Nach Niederlage gegen Leverkusen

Völler: Verständnis für Klopp

Von Adrian Bohrdt
Montag, 09.12.2013 | 09:36 Uhr
Rudi Völler kann mit dem Wochenendergebnis seines Teams mehr als zufrieden sein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler reagiert auf die Spitze von Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp, zeigt aber auch Verständnis. Nachdem Bayer am Samstagabend beim BVB mit 1:0 gewonnen hatte, ließ Klopp seinem Frust freien Lauf. Simon Rolfes wird deutlicher.

"Auch Jürgen Klopp hat mal das Recht, ein schlechter Verlierer zu sein. Aber ich nehme ihm das ja nicht übel. Ich weiß ja, dass er immer mit Herzblut dabei ist", zitiert die "Bild" Völler.

Durch den Sieg in Dortmund steht Leverkusen jetzt in der Tabelle sechs Punkte vor dem BVB, in Anspielung auf das Phantom-Tor in Hoffenheim hatte Klopp im "ZDF" daraufhin erklärt: "Leverkusen hat ja auch die drei Punkte aus Hoffenheim auf dem Konto."

Leverkusens Kapitän Simon Rolfes zeigte sich angesichts dessen kritischer als Völler: "Wahre Größe zeigt sich in der Niederlage."

Bayer Leverkusen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung