Völler: Verständnis für Klopp

Von Adrian Bohrdt
Montag, 09.12.2013 | 09:36 Uhr
Rudi Völler kann mit dem Wochenendergebnis seines Teams mehr als zufrieden sein
© getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
CSL
Live
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler reagiert auf die Spitze von Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp, zeigt aber auch Verständnis. Nachdem Bayer am Samstagabend beim BVB mit 1:0 gewonnen hatte, ließ Klopp seinem Frust freien Lauf. Simon Rolfes wird deutlicher.

"Auch Jürgen Klopp hat mal das Recht, ein schlechter Verlierer zu sein. Aber ich nehme ihm das ja nicht übel. Ich weiß ja, dass er immer mit Herzblut dabei ist", zitiert die "Bild" Völler.

Durch den Sieg in Dortmund steht Leverkusen jetzt in der Tabelle sechs Punkte vor dem BVB, in Anspielung auf das Phantom-Tor in Hoffenheim hatte Klopp im "ZDF" daraufhin erklärt: "Leverkusen hat ja auch die drei Punkte aus Hoffenheim auf dem Konto."

Leverkusens Kapitän Simon Rolfes zeigte sich angesichts dessen kritischer als Völler: "Wahre Größe zeigt sich in der Niederlage."

Bayer Leverkusen im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung