Nach Interesse aus England

Kreuzer will Calhanoglu halten

SID
Donnerstag, 19.12.2013 | 11:54 Uhr
Oliver Kreuzer denkt derzeit nicht an einen Verkauf von Hakan Calhanoglu
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Sportdirektor Oliver Kreuzer vom Hamburger SV denkt derzeit nicht an einen Verkauf des Shootingstars Hakan Calhanoglu. Außerdem soll der ausgeliehene Pierre-Michel Lasogga bleiben. An der Einstellung der Mannschaft gebe es nichts zu kritisieren.

"Grundsätzlich gibt es an der Einstellung und Mentalität der Mannschaft nichts zu bemängeln. Wir müssen ihr nur austreiben, dass nach einigen guten Spielen Zufriedenheit Einzug hält", sagte Kreuzer im Interview mit dem "Kicker" und konkretisierte: "Die Mannschaft braucht immer einen gewissen Druck."

Damit das Team in Zukunft auch ohne externe Maßnahmen funktioniert, will er die Spieler auf den Prüfstand stellen: "Wir werden in den kommenden Wochen und Monaten alle genau beobachten - auf wen wir uns verlassen können, auf wen nicht. Und wo wir Veränderungen anstreben."

"Richtung stimmt"

Die Bilanz von Trainer Bert van Marwijk ist mit drei Siegen, vier Niederlagen und drei Unentschieden eher durchwachsen. Dennoch ist Kreuzer mit der Arbeit des Niederländers zufrieden: "Wir liegen vielleicht sechs Punkte hinter unseren eigenen Erwartungen zurück, aber die Richtung unter ihm stimmt dennoch."

Besonders gefalle ihm, dass unter dem früheren Bondscoach "eine Struktur erkennbar" sei. "Auch das Innenleben der Mannschaft ist positiv. Klar ist aber auch: Wir erwarten im neuen Jahr von allen eine Leistungssteigerung", so Kreuzer.

Calhanoglu und Lasogga als Eckpfeiler

Seinen Ausspruch, wonach kein HSV-Spieler unverkäuflich sei, revidierte Kreuzer im Fall von Mittelfeld-Talent Hakan Calhanoglu zumindest teilweise: "Bei ihm läge die Schmerzgrenze sehr hoch. Die Summe müsste uns schon richtig erschüttern."

Es sei ein fatales Signal, "ein Juwel wie Hakan direkt wieder abzugeben. Was wäre dann mit der Aufbruchstimmung, die Jungs wie er oder Pierre-Michel Lasogga erzeugt haben?" Mit dem aus Berlin ausgeliehenen Angreifer und seiner Mutter habe es mittlerweile auch einen "ersten Austausch" gegeben, "der meiner Meinung nach sehr positiv war."

Anders sieht die Lage bei Tomas Rincon aus, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Kreuzer machte deutlich, dass von Vereinsseite das letzte Wort gesprochen ist: "Wir haben ein Angebot abgegeben, Tomas hat es abgelehnt. Nachgebessert wird nicht. Die Zeiten, in denen ein auslaufender Vertrag automatisch eine Gehaltserhöhung bedeutet, sind bei uns vorbei."

Alles zum HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung