Dienstag, 17.12.2013

Hannover-Boss Kind will mit Trainer auch 2014 weiterarbeiten

"Bereit für einen Neustart mit Slomka"

Nach dem 3:3 (0:3) von Hannover 96 gegen den 1. FC Nürnberg wurde die Kritik an Trainer Mirko Slomka immer größer. Sein Rauswurf in der Winterpause schien beschlossene Sache. Jetzt stellt sein Vorgesetzter Martin Kind allerdings klar, dass ihm an einer Weiterbeschäftigung Slomkas gelegen ist.

Slomka liegt mit Rang 12 in der Tabelle weit von den Ansprüchen entfernt
© getty
Slomka liegt mit Rang 12 in der Tabelle weit von den Ansprüchen entfernt

"Mein Wunsch und Ziel ist es, dass es weitergeht. Ich bin auch mit 18 Punkten bereit für einen Neustart 2014 mit Slomka", so Kind gegenüber der "Bild". Der Ausgang und Verlauf der anstehenden Bundesligapartie in Freiburg werde darüber entscheiden, ob der Wunsch auch in die Realität umgesetzt wird.

Slomka spürt Vertrauen

Allerdings könne Slomka auch bei einer Niederlage im Breisgau weiter im Amt bleiben. Dies bestätigt Kind: "Ja! Aber es kommt schon auf das wie an. Ein 1:2 mit guter Leistung ist etwas ganz anderes als ein 0:5. Mich interessiert mehr die Leistung als das Ergebnis."

Slomka, dessen Vertrag bei Hannover noch bis zum Sommer 2016 läuft, vertraut auf das Treuebekenntnis Kinds und geht davon aus, auch in der Rückrunde auf der Trainerbank zu sitzen. "Ja, zu 100 Prozent! Ich habe nie etwas anderes gehört. Ich gehe fest davon aus, dass ich auch 2014 noch 96-Trainer bin."

Hannover 96 im Überblick

Mirko Jablonowski

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.