Mainz: Neuer Anlauf bei Koo

Von Tim Noller
Mittwoch, 18.12.2013 | 10:27 Uhr
Selten auf dem Feld: Koo kommt in Wolfsburg derzeit kaum zum Zug
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mainz 05 scheint im Winter mit Ja-Cheol Koo ernst machen zu wollen. Nach Versuchen im Sommer hofft Thomas Tuchel auf einen Transfer im Winter. Beim VfL Wolfsburg kommt der Südkoreaner derzeit nicht über eine Reservistenrolle hinaus.

"Koo wäre eine Top-Top-Verstärkung für uns", zeigt sich Tuchel in der "Bild" überzeugt. "Wenn es im Winter doch eine Möglichkeit geben sollte, wäre das ein großer Wunsch von mir."

Schon im Sommer versuchte Mainz-Manager Christian Heidel den Südkoreaner zu verpflichten, allerdings hatte ihn der VfL zu der Zeit noch als unverkäuflich deklariert - schließlich spielte er zu Saisonbeginn noch eine wichtige Rolle in den Planungen von Dieter Hecking und stand acht Mal in der Startelf.

Tuchel vorsichtig

Tuchel weiß: "Er hatte das Pech, dass er sich verletzte - und in der Phase hat Wolfsburg Ergebnisse eingefahren." Danach tat er sich schwer und könnte einem Wechsel nun durchaus zugeneigt sein.

"Das Heft des Handelns hält der VfL in der Hand. Von daher ist's müßig, jetzt darüber zu diskutieren, ob Koo bei uns öfter spielen würde", ist der Mainz-Trainer aber vorsichtig.

Ja Cheol Koo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung