Barca: Verhandlungen mit Gündogan?

SID
Dienstag, 10.12.2013 | 12:02 Uhr
Ilkay Gündogan steht im Fokus der spanischen Top-Teams
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Gerüchte um Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund nehmen kein Ende. Vor einigen Wochen berichtete die "Marca" noch von einem Vorkaufsrecht von Real Madrid. Nun will "El Confidencial" herausgefunden haben, dass der Vater des 23-Jährigen bereits mehrmals zu Gesprächen in Barcelona gewesen sein soll, um mit den Barca-Verantwortlichen die Möglichkeiten eines Wechsels auszuloten.

Demnach fühle sich Gündogan sehr geschmeichelt vom Interesse der Verantwortlichen um Präsident Sandro Rosell, die in ihm den legitimen Xavi-Nachfolger sehen.

Auch Real Madrid soll jedoch weiterhin eine ernstzunehmende Option sein. Dort soll man davon ausgehen, dass ein Wechsel zu den Königlichen so gut wie sicher ist. Die Verantwortlichen planen ihn angeblich bereits als Nachfolger von Xabi Alonso ein.

Auch United ist interessiert

Weitere Konkurrenz kommt laut "Daily Mail" von Manchester United. Verantwortliche der Red Devils seien demzufolge bereits an den BVB herangetreten.

Zwar läuft der Kontrakt von Ilkay Gündogan bei Borussia Dortmund noch bis 2015, jedoch wäre bei einer ausbleibenden Vertragsverlängerung nur noch im nächsten Sommer die Möglichkeit eine Ablöse für den Mittelfeldspieler zu kassieren. Im Gespräch ist eine Ablöse in Höhe von 30 Millionen Euro. Im Falle eines Deals mit Real sei auch eine Verrechnung mit Nuri Sahin realistisch.

Ilkay Gündogan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung