Götze-Transfer laut Magath ausschlaggebend

"Der BVB hat nicht mehr die Qualität"

Von Alice Jo Tietje
Sonntag, 22.12.2013 | 16:25 Uhr
Wird man Felix Magath bald in führender Rolle beim HSV sehen?
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Felix Magath sieht die Ursache für die schwachen Leistungen von Borussia Dortmund in der Liga vor allem in dem Qualitätsverlust, der durch den Abgang von Mario Götze entstanden ist. Gleichzeitig kann sich der frühere Trainer ein Engagement beim Hamburger SV vorstellen.

Mit der Niederlage gegen Hertha (1:2) hat sich der Rückstand von Borussia Dortmund auf die Bayern weiter vergrößert. Gerade in der Liga schwächelte der BVB zuletzt erheblich. Für Felix Magath ist den Dortmundern in dieser Saison die Qualität im Vergleich zu letzter Saison abhanden gegangen, wie der frühere Coach im "Doppelpass" erklärte.

"Ich war schon vor der Saison der Meinung, dass der BVB nicht mehr die Qualität wie in den letzten Jahren hat, weil der Götze-Transfer den Verein schon sehr getroffen hat. Götze ist nicht ersetzbar." Auch die Leistungen von Top-Torschütze Robert Lewandowski sind für Magath Ursache der schwächelnden Leistungen: " Auch Robert Lewandowski spielt zwar eine gute Rolle, aber wegen der Transfergerüchte ist er nicht mehr in der Verfassung der letzten Saison."

Zwar könnte man die Ausfälle gegen schwächere Gegner kompensieren, aber nicht wenn es gegen die Topteams geht. "Die Borussia wird national natürlich immer zu den besten Mannschaften Deutschlands gehören, aber es reicht nicht mehr für die internationale Spitze", sagte Magath.

"Es ist nicht überraschend, was beim HSV passiert"

Die negative Entwicklung in Hamburg ist für den Fußballlehrer ebenfalls leicht zu erklären: "Es ist nicht überraschend, was beim HSV passiert, denn nach einem kurzen Hoch unter van Marwijk, geht der Weg aktuell wieder nach unten. Solange in der Führung keine Änderungen in der Philosophie oder personelle Änderungen stattfinden, kann das nicht gut werden beim HSV", sagte der 60-Jährige.

Magath selbst würde gerne in die Geschicke bei den Hanseaten eingreifen und den Verein wieder in die richtigen Bahnen leiten. Allerdings will er sich dabei nicht aufdrängen: "Der HSV ist natürlich der Verein, mit dem ich emotional am meisten verbunden bin. Ich möchte mich aber nicht anbieten. Ich habe mich in letzter Zeit dahin entwickelt, die Geschicke eines Vereins eher aus dem Büro zu lenken und nicht mehr als Trainer."

Der Hamburger SV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung