Montag, 23.12.2013

Mehr Offensivpower für die Rückrunde

Braunschweig: Zwei Neue im Winter

Trotz des 1:0 gegen 1899 Hoffenheim überwintert Aufsteiger Eintracht Braunschweig als Schlusslicht der Fußball-Bundesliga. Die sportliche Führung ist mit der Gesamtentwicklung des Teams durchaus zufrieden. Der mit zehn Toren schwächste Angriff der Liga soll in der Winterpause trotzdem qualitativ verstärkt werden.

Torsten Lieberknecht geht voller Hoffnung in die Rückrunde
© getty
Torsten Lieberknecht geht voller Hoffnung in die Rückrunde

"Die Mannschaft hat eine unglaubliche Qualität, Rückschläge zu verarbeiten. Wir haben gezeigt, dass man uns nicht totsagen darf", lobte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht seine Spieler nach dem dritten Saisonsieg im "Kicker". Er sehe, dass sich das Team "in kleinen Schritten" entwickle.

Dennoch wird bis Ende Januar wohl noch einmal personell nachgebessert. Manager Marc Arnold: "Wir wollen etwas machen und werden unsere Überlegungen zwischen den Jahren vertiefen." Nach Informationen des Sportmagazins sollen bis zum Trainingsstart am 2. Januar 2014 zwei neue Offensivspieler zum Kader stoßen.

Die Tabelle der Bundesliga im Überblick

Marco Heibel
Das könnte Sie auch interessieren
Gerrit Holtmann im Spiel gegen 1860 München

Mainz holt Holtmann aus Braunschweig

Die Anhänger von Eintracht Braunschweig fielen vermehrt negativ auf

Strafe für Braunschweig - Fan-Teilausschluss droht

Ermin Bicakcic (r.) konnte den Braunschweiger Abstieg nicht verhindern

Hoffenheim holt bosnischen Nationalspieler Bicakcic


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.