Diego dementiert Einigung mit Santos

Von Adrian Bohrdt
Montag, 09.12.2013 | 09:41 Uhr
Gegen den SC Freiburg konnte Diego nicht auflaufen
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bleibt Diego doch in Wolfsburg? Am Sonntag hatte "ESPN" vermeldet, dass sich Wolfsburgs Spielmacher mit seinem Ex-Klub FC Santos auf einen Wechsel geeinigt habe. Diego dementierte die Berichte allerdings und auch VfL-Manager Klaus Allofs wusste von einer derartigen Einigung nichts. Ivica Olic hofft indes auf einen neuen Kontrakt in der Autostadt.

Da Diegos Vertrag nach der Saison ausläuft, ranken sich seit Wochen Gerüchte um einen Wechsel des Brasilianers. An der Einigung mit Santos ist allerdings offenbar nichts dran. "Das stimmt nicht", stellte der 28-Jährige gegenüber dem "Kicker" klar und auch Allofs betonte: "Das wäre mir neu." Vertragsgespräche mit dem VfL sind aber nach wie vor auf Eis gelegt.

Derweil zeigte sich Stürmer Ivica Olic, dessen Vertrag ebenfalls im Sommer ausläuft, nach sieben Toren in den ersten 15 Saisonspielen zuversichtlich: "Wenn ich weiter so spiele und treffe, dann kriege ich bestimmt ein Angebot."

Auch Trainer Dieter Hecking machte ihm Hoffnung: "Es macht uns riesigen Spaß mit ihm. Wir werden uns beizeiten mit ihm hinsetzen." Allerdings will der Kroate möglichst bald etwas Konkretes, da er wegen seiner schulpflichtigen Kinder planen muss. "Spätestens Ende Februar will ich Klarheit haben", so Olic.

Diego im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung