Mittwoch, 18.12.2013

Nach Schlägerei im Training

Clemens Fritz: "Beide Mist gebaut"

Nach Berichten über eine Prügelei im Training hat sich Werder Bremens Kapitän Clemens Fritz für seinen Fauxpas nun entschuldigt: Er habe das Einsteigen von Mitspieler Davie Selke im Montagstraining als unangemessen empfunden. Dennoch entschuldigte er sich für den Schlag ins Gesicht des 18-jährigen Teamkollegen.

Am Boden: Für Clemens Fritz und Werder Bremen läuft es derzeit nicht nach Plan
© getty
Am Boden: Für Clemens Fritz und Werder Bremen läuft es derzeit nicht nach Plan

"Es ging etwas zu hart zur Sache, was sich so nicht gehört. Mir hatten zuvor schon ein paar Sachen nicht gepasst. Darauf hatte ich ihn bereits hingewiesen", erklärte Fritz bei "Bild" den Schlag ins Gesicht seines jungen Mitspielers.

Das sei völlig untypisch für ihn. "Selbst im Kindergarten oder in der Schule ist mir das nicht passiert", führte der 33-Jährige aus. "Aber wir haben gesprochen und es aus der Welt geschafft. Ich habe ihm auch gesagt, dass ich ein Stück weit überreagiert habe. Wir haben beide Mist gebaut."

Im August war es im Werder-Training bereits zu einem Handgemenge zwischen Aaron Hunt und Mehmet Ekici gekommen. Trainer Robin Dutt gab sich gelassen: "So etwas passiert, sollte aber nicht zu oft vorkommen. Aber der Umgang ist auch eine Chance, Teamgeist zu zeigen und zu entwickeln."

Clemens Fritz im Steckbrief

Marco Heibel

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.