Dortmunder "Rohdiamant" in der Innenverteidigung

BVB will Sarr behutsam aufbauen

Von SPOX
Samstag, 14.12.2013 | 14:34 Uhr
Marian Sarr (r.) wechselte im Januar 2013 von Leverkusen nach Dortmund
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Ausgerechnet in der Champions League feierte Marian Sarr sein Startelf-Debüt für Borussia Dortmund. Beim 2:0-Erfolg über Olympique Marseille konnte er sich in der Innenverteidigung des BVB empfehlen. Nun ist er auch in der Bundesliga vorerst gesetzt.

Jugendkoordinator Lars Ricken gegenüber der "Bild" untermauerte das Vertrauen des Vereins: "Sein Profi-Debüt war großartig. Fast fehlerfrei. Für die Fans und Öffentlichkeit ist das vielleicht überraschend, für uns nicht."

Bisher kam der 18-Jährige in dieser Saison erst einmal bei den Profis zum Einsatz - und das ausgerechnet im richtungsweisenden Spiel gegen Marseille in der Königsklasse. Das allein zeigt schon die Wertschätzung.

"Sarr wird sich dauerhaft durchsetzen"

"Marian ist klar im Kopf, sehr bodenständig. Ein Rohdiamant, der behutsam geschliffen werden muss. Dann wird er sich garantiert auch dauerhaft durchsetzen", erklärte Ricken. Beim BVB sieht er die perfekten Voraussetzungen dafür.

"Sarr ist kein Typ, der jetzt abhebt. Jürgen Klopp oder Michael Zorc werden ihn schon richtig leiten und ihm nun keinen Rucksack an höchsten Erwartungen aufsetzen." Ricken ist überzeugt: "Er wird sich bei uns weiter in Ruhe entwickeln können."

Marian Sarr im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung