Montag, 16.12.2013

Entscheidung des DFB-Sportgerichts

Lieberknecht: 3000 Euro Geldstrafe

Trainer Torsten Lieberknecht von Eintracht Braunschweig muss 3000 Euro Geldstrafe zahlen.

Torsten Lieberknecht hat die Strafe des DFB-Sportgerichts bereits akzeptiert
© getty
Torsten Lieberknecht hat die Strafe des DFB-Sportgerichts bereits akzeptiert

Das Sportgericht des DFB verurteilte den Coach des Tabellenletzten, weil er im Meisterschaftsspiel gegen den SC Freiburg (0:1) am 23. November eine Entscheidung von Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) mehrmals lautstark kritisiert hatte.

Daraufhin war Lieberknecht aus dem Innenraum verwiesen worden. Der Trainer hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Torsten Lieberknecht im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Gerrit Holtmann im Spiel gegen 1860 München

Mainz holt Holtmann aus Braunschweig

Torsten Lieberknecht wird in den Medien als neuer Werder-Coach gehandelt

Lieberknecht wünscht Skripnik Glück

Die Anhänger von Eintracht Braunschweig fielen vermehrt negativ auf

Strafe für Braunschweig - Fan-Teilausschluss droht


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.