Der 11. Spieltag der Bundesliga

Auswärtsfluch und Stürmernot

Von SPOX
Samstag, 02.11.2013 | 19:15 Uhr
Keine Aussicht auf Besserung: Auch gegen Hannover hat Robin Dutt keinen Stürmer zur Verfügung
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Ein interessantes Duell bildet den Abschluss des 11. Spieltags: Werder Bremen empfängt ohne Stürmer Hannover 96, die auswärts bisher weder ein Tor erzielten, noch einen Punkt holten.

Werder Bremen - Hannover 96 (So., 17.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Sebastian Mielitz: "Ich bin überzeugt von unserer Mannschaft, doch wir müssen gegen 96 anders auftreten als in Wolfsburg. Rückschläge waren einkalkuliert. Doch wir müssen immer wieder aufstehen."

Christian Schulz: "Wir sind nach meiner Auffassung personell besser besetzt als Werder. Und nach den Auswärts-Krachern sind wir endlich dran. Das Spielerische ist zuletzt ins Stocken geraten, uns ist die Kompaktheit abhandengekommen - hinten und vorn. Wir müssen uns wieder reinbeißen, eine gesunde Aggressivität an den Tag legen."

Personal:

Bei Bremen fehlen: di Santo (Muskelfaserriss), Petersen (Innenbandanriss im Knie), Bargfrede (Aufbautraining)

Bei Hannover fehlen: Diouf (Gelb-Rot-Sperre), Ya Konan (Knöchel-OP), Felipe (Hüft-OP), Franca (Aufbautraining), Pander (Oberschenkelprobleme)

Darum geht's:

Hannover 96 gelang in den bisherigen Auswärtsspielen weder ein Tor noch ein Punktgewinn, allerdings ging's dabei auch gegen die Top 4 der Liga. Auch die Bilanz im Bremer Weserstadion ist für 96 alles andere als rosig: Bei 26 Gastspielen gingen die Niedersachsen nur einmal siegreich vom Platz. Eine erneute Niederlage wäre bei Hannovers machbarem Restprogramm zwar kein Beinbruch, dennoch sollte die Slomka-Elf schleunigst ihren Auswärts-Fluch ablegen.

Bei Bremen sieht die Situation etwas anders aus: Nach vier sieglosen Spielen in Folge muss Werder im Weserstadion mehr punkten, wenn der Abstiegskampf vermieden werden soll. In der aktuellen Saison haperte es vor allem in der Offensive, mit nur neun Treffern stellt die Elf von Robin Dutt nach Braunschweig den zweitschwächsten Angriff. Doch auch in Hannover steht dem Trainer kein gelernter Stürmer zur Verfügung.

Der 11. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung