Dienstag, 05.11.2013

Juristin glaubt nicht an Gefängnisstrafe

Bewährungsstrafe für Hoeneß?

Präsident Uli Hoeneß von Rekordmeister Bayern München darf in seiner Steueraffäre auf eine Bewährungsstrafe hoffen. Das zumindest behauptet die Juristin Margrit Lichtinghagen.

Uli Hoeneß darf offenbar auf eine Bewährungsstrafe hoffen
© getty
Uli Hoeneß darf offenbar auf eine Bewährungsstrafe hoffen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das zumindest behauptet die Juristin Margrit Lichtinghagen. Sie halte es für "sehr unwahrscheinlich", dass Hoeneß tatsächlich ins Gefängnis muss, sagte Lichtinghagen der "Bild-Zeitung". Die 59-Jährige hatte als Staatsanwältin im Frühjahr 2008 bundesweite Bekanntheit erlangt, als sie den damaligen Post-Chef Klaus Zumwinkel wegen Steuerhinterziehung verhaften ließ.

Hoeneß habe öffentlich Reue gezeigt und damit eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine Bewährungsstrafe erfüllt, sagte Lichtinghagen. Durch seine Selbstanzeige habe er überdies bewiesen, dass er "zu einem rechtstreuen Verhalten zurückfinden will".

Die Juristin wollte zudem nicht ausschließen, dass sich Hoeneß und die Justiz vor Beginn der Hauptverhandlung am 10. März 2014 auf einen "Deal" einigen könnten, um das Verfahren zu beschleunigen - und Hoeneß den Weg zu einer Bewährungsstrafe zu ebnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Thomas Tuchel hat wohl keine Zukunft mehr bei Borussia Dortmund

Medien: Trennung von Tuchel spätestens Mittwoch

Harald Strutz bekleidete beim FSV Mainz 30 Jahre lang das Präsidenten-Amt

Mainz: Vier Bewerber für Strutz-Nachfolge

Sandro Schwarz betreute bislang die U23-Mannschaft der Mainzer.

Medien: Schwarz übernimmt FSV Mainz


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.