Donnerstag, 07.11.2013

47-Jähriger hält zur Initiative "HSV Plus"

Doll: HSV? Kann ich nicht mehr sehen

In der Öffentlichkeit gibt der Hamburger SV regelmäßig ein schlechtes Bild ab. Der frühere Spieler und Trainer des HSV, Thomas Doll, kann es kaum noch mit ansehen. Deshalb schließt er sich der Initiative "HSV Plus" an.

Thomas Doll (r.) lief von 1990 bis 1991 und von 1998 bis 2001 für den HSV auf
© getty
Thomas Doll (r.) lief von 1990 bis 1991 und von 1998 bis 2001 für den HSV auf
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Mir blutet das Herz, wenn ich sehen muss, wie das Ansehen meines Vereins weiter sinkt. Ich kann das nicht mehr mit ansehen. Das ist nicht mehr mein HSV", sagte Doll der "MOPO".

Vor allem die permanente Unruhe in Aufsichtsrat und Vorstand sind dem 47-Jährigen ein Dorn im Auge. Deshalb schlägt er sich auf die Seite der Initiative "HSV Plus", die beispielsweise die Ausgliederung der Profis aus dem Verein anstrebt.

Doll lief von 1990 bis 1991 und von 1998 bis 2001 für die Norddeutschen auf. Zwischen 2002 bis 2007 trainierte der frühere Offensivspieler zunächst die zweite Mannschaft des HSV, anschließend die Profis.

Thomas Doll im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Bruno Labbadia rettete den Hamburger SV in der Religation vor dem Abstieg

Labbadia: "Wollte im Sommer hinschmeißen"

Kyriakos Papadopoulos spielt beim Hamburger SV eine wichtige Rolle

Leverkusen über Papadopoulos-Verkauf: "Alles ist offen"

Christian Mathenia ist am Knie verletzt

HSV in Torwartnot: Knie bei Mathenia stark angeschwollen


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.