Leverkusen weiter im Titelrennen

Völler: FCB und BVB "lästig sein"

Von Rene Demirdöven
Sonntag, 24.11.2013 | 11:26 Uhr
Rudi Völler bestritt 90 Länderspiele für den DFB und erzielte dabei 47 Tore
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Bayern München wies am Samstagabend Borussia Dortmund mit 3:0 deutlich in die Schranken und hat somit sieben Punkte Vorsprung auf den Titelkonkurrenten. Ein Wörtchen möchte jedoch auch Bayer Leverkusen mitreden, betonte Sportchef Rudi Völler.

"Wir versuchen, den beiden da vorne lästig zu sein", erklärte der 53-Jährige gegenüber der "Bild am Sonntag". Und das gelingt bislang.

Während die halbe Welt auf den "deutschen Clasico" wartete, schnappte sich Leverkusen mit dem 1:0-Erfolg bei Hertha BSC die nächsten drei Punkte. Torschütze des Tages war einmal mehr Stefan Kießling, der sein achtes Saisontor erzielte.

Einzig die frühe verletzungsbedingte Auswechslung von Wirbelwind Sidney Sam trübte die Freude des Zweitplatzierten, dessen Rückstand auf den Rekordmeister weiter vier Zähler beträgt. Ob der Nationalspieler gegen Manchester United in der Champions League auflaufen kann, ist offen.

Völler: "Das Spiel der Spiele"

Völler brennt auf das Duell mit den Red Devils am Mittwoch: "Jetzt kommt das Spiel der Spiele für uns. Da können wir alle Wucht und Kraft reinlegen." Auch Kießling ist sich der Bedeutung bewusst: "Da müssen wir 90 Minuten hellwach sein."

Mit einem Sieg gegen die Engländer könnte Bayer die Tabellenführung der Gruppe A übernehmen.

Bayer Leverkusen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung