Vor dem Duell

Weidenfeller sagt Bayern den Kampf an

SID
Mittwoch, 13.11.2013 | 13:18 Uhr
Seit 2002 steht Roman Weidenfeller durchgehend für Dortmund unter Vertrag
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Torhüter Roman Weidenfeller von Borussia Dortmund hat vor dem Gipfeltreffen am 23. November gegen Bayern München die erste Kampfansage formuliert.

"Wir wollen uns gegen die Bayern die Punkte wiederholen und haben gerade zu Hause schon gezeigt, dass wir sie schlagen können", sagte der 33-Jährige der Sport Bild.

Weidenfeller, der für die Länderspiele (Fr., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER) in Italien und vier Tage später in England erstmals für das Nationalteam nominiert wurde, begründete: "In den letzten Spielen haben wir es immer geschafft, uns optimal auf die Bayern vorzubereiten. Das wird uns auch diesmal gelingen."

Sollte der BVB die dritte Saisonniederlage kassieren, würde der Abstand zum seit 37 Spielen ungeschlagenen Tabellenführer auf sieben Punkte anwachsen. "Es ist viel zu früh, um von irgendwelchen Vorentscheidungen zu reden", ergänzte Weidenfeller, der sich noch immer über die unnötigen Niederlagen in der Champions League gegen den FC Arsenal (0:1) und am vergangenen Samstag in Wolfsburg (1:2) ärgert.

"Im Drei-Tage-Rhythmus kann immer was schiefgehen, aber die Niederlagen haben geschmerzt", so der BVB-Keeper.

Roman Weidenfeller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung