"Ronaldo ist still und schüchtern"

Von Rene Demirdöven
Mittwoch, 27.11.2013 | 14:07 Uhr
Bei Real Madrid waren Cristiano Ronaldo und Rafael van der Vaart zwei Jahre lang Teamkollegen
© getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Eine Saison kickte Rafael van der Vaart mit Cristiano Ronaldo bei Real Madrid, von Arroganz wollte er nichts gemerkt haben. Der Spielmacher des Hamburger SV würde dem Portugiesen den Ballon d'Or daher vergönnen.

Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres rückt näher: Nun hat sich Rafael van der Vaart für seinen früheren Mitspieler Cristiano Ronaldo stark gemacht: "Er hat es verdient, Weltfußballer zu sein", sagte der Kapitän des Hamburger SV im Audi Star Talk.

Der Niederländer verriet, dass der portugiesische Superstar auch beim HSV für Gesprächsstoff sorgen würde: "Jeder, auch die jungen Spieler, will von mir wissen, wie er ist. Er kommt arrogant rüber, in der Kabine ist er aber eher still und schüchtern. Zudem ein unglaublicher Spieler."

Van der Vaart selbst brachte von der Länderspielpause einen Bänderriss im Sprunggelenk mit und arbeitet hart an seinem Blitzcomeback: "Es geht mir schon viel besser als vor einigen Tagen."

Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

"Deutschland ist nicht der Top-Favorit - wir sind besser!"

Mit der Nationalmannschaft konnte sich der Mittelfeldspieler bereits frühzeitig für die WM qualifizieren. Dort sieht er durchaus Chancen: "Deutschland ist für mich nicht der Top-Favorit - wir sind besser!"

Auch beim Hamburger SV läuft es momentan besser: Das letzte Bundesligaspiel gegen Hannover wurde mit 3:1 gewonnen. Van der Vaart glaubt an die Qualität im Kader: "Bislang haben wir zu wenig gezeigt. In der Mannschaft steckt mehr. Ich denke, wir haben einen guten Lauf. Mein Gefühl sagt mir, dass es besser wird und wir es absolut nach Europa schaffen können."

HSV-Sportchef Oliver Kreuzer gibt sich zur Personalie Van der Vaart optimistisch und hofft auf einen Einsatz am Dienstag gegen den 1. FC Köln: "Der Fuß sieht gut aus. Und Rafael kann man ja immer reinwerfen", so Kreuzer gegenüber Bild.

Rafael van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung