Comeback für Sararer

Klopp-Anruf: Sahin nicht für die Türkei

Von Fatih Demireli
Montag, 11.11.2013 | 17:10 Uhr
Nuri Sahin steht nicht im offiziell bekanntgegebenen Nationalmannschaftskader der Türkei
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Nuri Sahin steht nicht im Aufgebot der türkischen Nationalmannschaft, die am Freitag und Dienstag auf Weißrussland und Nordirland trifft. Damit kam Nationaltrainer Fatih Terim einer Bitte von Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp nach.

Klopp hatte wenige Tage vor der Kadernominierung der Türkei seinen türkischen Amtskollegen Terim angerufen und darum gebeten, Nuri Sahin in Dortmund zu behalten und nicht für die Nationalmannschaft zu nominieren. Dies berichten türkische Medien.

Noch im selben Gespräch kam Terim der Bitte des BVB-Trainers nach. Sahin steht nicht im am Sonntagabend offiziell bekanntgegeben Nationalmannschaftskader der Türkei, die am Freitag auf die Auswahl Weißrusslands und dann am Dienstag auf Nordirland trifft.

Comeback für Sararer

Ebenfalls eine Pause bekam Hamburgs Hakan Calhanoglu, der genauso fehlt wie Bayer Leverkusens Ömer Toprak, der wegen Zahnschmerzen in Deutschland blieb.

Ein Comeback feiert dagegen Stuttgarts Sercan Sararer, der in der laufenden Saison genau auf sieben Pflichtspiel-Minuten für den VfB kommt. Sararer wurde zuletzt im März berufen.

Nuri Sahin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung