Freitag, 15.11.2013

Nach 25.000-Euro-Betrug

Hannover 96 entlässt Mitarbeiter

Nachdem ein Mitarbeiter von Hannover 96 den Bundesligisten offenbar um 25.000 Euro betrogen hat, trennt sich der Klub zum Ende des Monats von dem Angestellten.

Ein Mitarbeiter von Hannover 96 hat den Verein offenbar um 25.000 Euro betrogen
© getty
Ein Mitarbeiter von Hannover 96 hat den Verein offenbar um 25.000 Euro betrogen

Das Arbeitsverhältnis werde aufgehoben, bestätigte 96-Pressesprecher Alex Jacob dem "SID". In Anbetracht des laufenden Verfahrens wollte sich der Klub nicht weiter zu den Vorgängen äußern.

Der 48 Jahre alte Mann soll Hannover über eine Scheinfirma Rechnungen gestellt und diese dann selber abgezeichnet haben. Mit Hilfe eines gefunden Personalausweises soll er unter falschem Namen ein Konto bei einer Internetbank eröffnet und darüber seinen Betrug abgewickelt haben.

Am Donnerstag hatte die Polizei die Wohnung und das Büro des Mannes auf der 96-Geschäftsstelle durchsucht und dabei Computer und Kontounterlagen sichergestellt. Der Vorwurf gegen den Mann lautet auf Betrug und Missbrauch von Dokumenten, ihm drohen bis zu fünf Jahre Gefängnis.

Alles zu Hannover 96


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.