Hildebrands Zukunft weiterhin offen

Meyer: 1,5 Millionen Jahresgehalt?

Von Tim Noller
Samstag, 02.11.2013 | 16:08 Uhr
Max Meyer soll langfristig an die Königsblauen gebunden werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der FC Schalke 04 will Talent Max Meyer langfristig an den Verein binden. Dem 18-Jährigen winkt ein verbessertes Gehalt. Timo Hildebrands Zukunft bleibt weiter offen.

"Nachdem Max Meyer sehr gute Leistungen abgeliefert hat, wollen wir das auch dementsprechend honorieren", erklärt Horst Heldt in der "WAZ" und konkretisierte: "Dass sein Vertrag auch seinen Leistungen entspricht."

Im Gespräch ist ein Jahresgehalt von über 1,5 Millionen Euro. Zudem soll Schalke ein dringendes Interesse daran haben, dem Talent die Ausstiegsklausel aus dem Vertrag zu kaufen, um so einen ungewollten Abgang aus Gelsenkirchen zu verhindern. Zuletzt hatte schon der AC Florenz Interesse gezeigt.

Gespräche mit Hildebrand im Winter

Die Zukunft von Torhüter Timo Hildebrand ist hingegen weiter offen. Heldt gibt sich bedeckt: "Wir haben viele gute, junge Torhüter in Deutschland und auch in den eigenen Reihen", sagte er. "Wir werden die Entscheidung nicht zum jetzigen Zeitpunkt treffen. Obwohl die Planungen für die neue Saison schon angefangen haben."

Hildebrand sei über diese Vorgehensweise aufgeklärt. Demnach werde es im Winter Gespräche geben: "Ein Spieler in seinem Alter hat es verdient, dass er als Erster erfährt, was unsere Pläne sind", so der Schalke-Manager.

Max Meyer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung