"Abstand auf die Abstiegsplätze gewinnen"

Weinzierl fordert Sieg

SID
Freitag, 22.11.2013 | 19:10 Uhr
Fünf Punkte Abstand hat der FC Augsburg auf die Abstiegsränge
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Trainer Markus Weinzierl vom Fußball-Bundesligisten FC Augsburg möchte mit einem Sieg gegen 1899 Hoffenheim "Abstand auf die Abstiegsplätze gewinnen".

Das Duell mit den Kraichgauern sei "wiederum ein wichtiges Spiel" für den FCA, "wir wollen die wichtigen drei Punkte in Augsburg behalten", sagte der 38-Jährige vor der Partie (Sa., 15:30 Uhr im LIVE-TICKER) gegen das Team von Trainer Markus Gisdol, den Weinzierl vom Trainerlehrgang kennt.

"Markus ist ein Trainer mit viel Potenzial, der in Zukunft noch für viel Aufsehen sorgen wird", meinte Weinzierl.

Die Schwäche der Hoffenheimer sieht er in deren Hintermannschaft: "Wenn man die TSG charakterisieren möchte, dann muss man auf das Torverhältnis schauen. Sie haben in der Offensive zwar starke Spieler und besitzen ein starkes Umschaltspiel, aber auch die 28 Gegentore sprechen für sich."

Altintop vor Rekord

FCA-Stürmer Halil Altintop könnte am Samstag zu Yildiray Bastürk als Türke mit den meisten Einsätzen in der Bundesliga aufschließen. Der 30-Jährige, der zuvor für den 1. FC Kaiserslautern, Schalke 04 und Eintracht Frankfurt im Oberhaus aktiv war, absolvierte bisher 248 Partien (49 Tore), davon zwölf für den FC Ausgburg.

"Halil ist wichtig für uns. Mit seiner Erfahrung und seiner Verantwortung, die er auf und neben dem Platz übernimmt, ist er ein wichtiger Teil unserer Mannschaft", sagte Weinzierl.

Der FC Augsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung