Dienstag, 12.11.2013

Frankfurt-Verteidiger

Russ will weiter offensiv spielen

Trotz der sportlichen Krise und der wachsenden Verunsicherung will Defensivspezialist Marco Russ mit Eintracht Frankfurt sein Heil weiter in der Offensive suchen.

Marco Russ (r.) blickt mit Frankfurt dem Abstiegskampf entgegen
© getty
Marco Russ (r.) blickt mit Frankfurt dem Abstiegskampf entgegen

"Wir spielen immer weiter nach vorne, auch wenn es nicht läuft. Wir sollten uns jetzt nicht hinten reinstellen", sagte der 28-Jährige in der hr-Sportsendung "Heimspiel!".

Nach dem 0:1 am Sonntag im Rhein-Main-Derby beim FSV Mainz 05 liegt die Eintracht, die seit sieben Spielen auf ein Erfolgserlebnis wartet, mit nur zehn Punkten auf dem 15. Tabellenplatz. Nach der Länderspielpause erwartet die Hessen ein anspruchsvolles Programm mit Begegnungen gegen Schalke 04, bei Hannover 96 und gegen 1899 Hoffenheim.

Vor allem gegen den Champions-League-Teilnehmer aus Gelsenkirchen erhofft sich Russ nicht zuletzt wegen Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr den ersehnten Befreiungsschlag. "Da mussten wir auch unbedingt gegen Schalke gewinnen, um in die Europa League zu kommen. Das hatten wir auch geschafft", sagte Russ.

Frankfurt in der "Ergebniskrise"

Überhaupt ist die momentane Talfahrt eher eine "Ergebniskrise", denn "wir haben meistens toll gespielt, aber dann vergessen, die Punkte einzusammeln". Wie am Sonntag beispielsweise, als die Frankfurter bereits zum fünften Mal in dieser Saison durch einen später Gegentreffer wertvolle Zähler verschenkten.

"Es war das erste Spiel seit drei bis vier Wochen, bei dem ich sicher war, dass wir den Punkt holen oder vorne sogar noch ein Tor machen", sagte Russ: "Nach dem Spiel war es dann ein absoluter Tiefpunkt."

Eintracht Frankfurt im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Der Abgang von Haris Seferovic nach Portugal ist offenbar beschlossene Sache

Medien: Seferovic-Wechsel zu Benfica perfekt

Marco Russ kann wieder voll trainieren

Frankfurt: Russ bald wieder zurück?

David Abraham flog am Wochenende mit einer Roten Karte vom Platz

Eintracht muss nach Ausfällen improvisieren


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.