Vor Aufeinandertreffen am Sonntag

Favre von Streich beeindruckt

Von Mirko Jablonowski
Samstag, 30.11.2013 | 11:35 Uhr
Favre (r.) beeindruckt, dass Streich es mit vielen jungen Spielern in die Europa League geschafft hat
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Geht man nach der Tabelle wird es eine klare Angelegenheit, wenn am Sonntag um 17.30 Uhr Borussia Mönchengladbach auf den SC Freiburg trifft. Der Vierte empfängt den Drittletzten. Gladbach-Trainer Lucien Favre sieht das deutlich differenzierter.

"Wir haben gegen Nürnberg gesehen, wie schwer es für uns war - und Freiburg hat 3:0 in Nürnberg gewonnen", mahnte der 56-Jährige in der "Rheinischen Post" zur Vorsicht.

Im Falle eines Sieges würde die Borussia ihre beeindruckende Heimbilanz auf sieben Siege in sieben Spielen ausbauen. Insgesamt wäre es der fünfte Sieg in der Liga in Folge.

Favre schätzt Arbeit von Streich

Der kommende Gegner habe sich allerdings nach Startproblemen Stück für Stück gesteigert. "Die Mannschaft hat sich langsam gefunden, vor allem in der Abwehr", erklärte Favre. Die gute Ausgangslage in der Europa League sei exemplarisch dafür.

Für Christian Streich findet Favre ebenfalls nur positive Worte: "Er macht gute Arbeit. Er hat Freiburg gerettet und dann in den Europapokal geführt." Insbesondere die Tatsache, dass dies mit vielen jungen Spielern gelungen sei, beeindruckt Favre.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung