Mkhitaryan vom Coach begeistert

"Jürgen Klopp ist ein großer Trainer"

SID
Sonntag, 03.11.2013 | 16:21 Uhr
Henrikh Mkhitaryan freut sich über die Vertragsverlängerung seines Trainers
© getty
Advertisement
International Champions Cup
SaLive
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
SaLive
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Der armenische Fußball-Nationalspieler Henrikh Mkhitaryan von Vize-Meister Borussia Dortmund ist hocherfreut, dass Trainer Jürgen Klopp seinen Vertrag bis 2018 verlängert hat.

"Das ist eine richtig gute Nachricht, weil es wirklich Spaß macht, mit ihm zusammenzuarbeiten. Es macht einfach Freude, mit ihm zu reden. Jürgen Klopp ist ein großer Trainer und ein großer Mensch", lobte der 24-Jährige im Interview mit der "Welt am Sonntag".

Mkhitaryan traut den Schwarz-Gelben in der laufenden Champions League ebenfalls wieder eine Menge zu. "Für mich gibt es in diesem Wettbewerb keine Favoriten. Es ist der Wettbewerb, in dem du dir am wenigsten Fehler erlauben kannst, deshalb ist es nicht nur eine Frage der Qualität der Mannschaft, sondern auch der Stabilität", betonte der Mittelfeldspieler vor dem Duell in der Gruppenphase am Mittwoch gegen den englischen Premier-League-Spitzenreiter FC Arsenal.

"Hausaufgaben machen"

In der vergangenen Saison hatte die Borussia das Finale der Königsklasse gegen Bayern München 1:2 verloren. Natürlich sei es außergewöhnlich gewesen, was der BVB vergangene Saison in der Champions League geleistet habe.

"Wir haben jetzt eine ziemlich harte Gruppe mit Arsenal, Marseille und Neapel. Aber wir werden alles daransetzen, jedes Spiel zu gewinnen und uns durchzusetzen. Natürlich würden wir gern das wiederholen, was die Mannschaft vergangene Saison geschafft hat. Aber zuerst müssen wir unsere Hausaufgaben machen", äußerte Mkhitaryan in der "WamS".

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung