Schon in der kommenden Woche?

Van der Vaart hofft auf Blitz-Comeback

SID
Dienstag, 26.11.2013 | 11:30 Uhr
Rafael van der Vaart hatte sich vergangene Woche zwei Bänder im Sprunggelenk angerissen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Rafael van der Vaart wird nach seiner Verletzung anscheinend deutlich früher in den Kader des Hamburger SV zurückkehren als zunächst angenommen. Die HSV-Verantwortlichen liebäugeln bereits mit einem Blitz-Comeback des niederländischen Spielmachers in der kommenden Woche.

"Der Fuß sieht gut aus, er macht schnelle Fortschritte", sagte Sportchef Oliver Kreuzer: "Ich hoffe, er ist schon im DFB-Pokal gegen Köln am 3. Dezember wieder dabei." Van der Vaart ist mit je sechs Toren und sechs Vorlagen der beste Scorer der Norddeutschen in der laufenden Bundesliga-Saison.

Der 30-Jährige absolvierte bereits am Dienstag auf dem Laufband ein erstes Training. "Mir geht es schon viel besser. Mal schauen, wie die nächsten Tage werden", sagte van der Vaart, der den 3:1-Erfolg seiner Mannschaft gegen Hannover 96 am Sonntag von der Tribüne aus verfolgt hatte, der "Hamburger Morgenpost". Ein Einsatz beim VfL Wolfsburg am kommenden Freitag kommt aber definitiv noch zu früh.

Van der Vaart hatte sich in der vergangenen Woche beim Einsatz mit der Nationalmannschaft zwei Bänder im Sprunggelenk angerissen. Ursprünglich waren die Ärzte von einer vierwöchigen Zwangspause ausgegangen.

Rafael van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung