Samstag, 16.11.2013

Rückkehr gegen Hannover möglich

Djourou wieder im Mannschaftstraining

Die Personallage in der Abwehr des Hamburger SV entspannt sich: Innenverteidiger Johan Djourou hat am Samstag nach überstandenen Adduktorenproblemen erstmals wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. Einem Einsatz im nächsten Bundesligaspiel gegen seinen Ex-Klub Hannover 96 steht wohl nichts im Wege.

Johan Djourou (l.) könnte offenbar schon gegen seinen Ex-Klub Hannover wieder dabei sein
© getty
Johan Djourou (l.) könnte offenbar schon gegen seinen Ex-Klub Hannover wieder dabei sein
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ab Montag mache ich alle Übungen mit", sagte der Schweizer nach seinem 70-minütigen Mitwirken am Samstagvormittag zu "Bild". Dem Spiel am 24. November gegen die Niedersachsen, bei denen er in der abgelaufenen Rückrunde unter Vertrag stand, sieht der 26-Jährige mit Freude entgegen: "Ich habe ein gutes Gefühl. Gegen 96 wird es ein super Spiel."

Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Besonders eindringlich warnte Djourou allerdings vor dem Sturm-Duo seines zuletzt kriselnden Ex-Klubs: "Mit Mame Diouf und Artur Sobiech haben sie gefährliche Stürmer. Die müssen wir stoppen." Dass er sich im Sommer für Hamburg und gegen einen Verbleib in Hannover entschied, hat die Leihgabe des FC Arsenal zu keiner Sekunde bereut: "Der HSV ist ein großer Verein. Wir haben das Potenzial, irgendwann mal international zu spielen."

Johan Djourou im Steckbrief

Marco Heibel
Das könnte Sie auch interessieren
Christian Mathenia ist am Knie verletzt

HSV in Torwartnot: Knie bei Mathenia stark angeschwollen

Darmstadt vermeidet den Abstieg vorerst und reißt den Hamburger SV tief mit nach unten

Darmstadt schockt HSV und erkämpft ersten Auswärtssieg

Kyriakos Papadopoulos ist nach seiner Verletzung wieder im Kader

HSV-Trio ist wieder fit


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.