Dienstag, 12.11.2013

Vor Knaller am 13. Spieltag

Ribery: Sieg beim BVB Vorentscheidung

Am 13. Spieltag (23. November) steht der Knaller zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern auf dem Programm. Franck Ribery ist heiß und überzeugt: Gewinnt Bayern, dann ist die Meisterschaft entschieden.

Franck Ribery ist Leistungsträger beim FC Bayern München
© getty
Franck Ribery ist Leistungsträger beim FC Bayern München

"Das ist sicherlich das Spiel des Jahres. Ich freue mich schon darauf. Wenn wir dort gewinnen sollten, dann hätten wir sieben Zähler mehr als der BVB. Es wäre bereits eine vorzeitige Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft", sagte Ribery zu "bundesliga.de".

Einfach wird es für die Münchner allerdings nicht. In Dortmund setzte es in den vergangenen vier Partien drei Niederlagen für den Rekordmeister. Letzte Saison reichte es immerhin zu einem Remis.

Dessen ist sich auch der Franzose bewusst. "Wir werden mit viel Geduld spielen müssen, nicht in Hektik verfallen und unsere Chancen nutzen. Aber vor allem sollten wir in keinster Weise den Ball verlieren, weil Dortmund bei Kontern verdammt stark ist", warnte der 30-Jährige.

Ribery: Will diesen Titel unbedingt

Ribery äußerte sich zudem zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres. Der Offensivspieler wäre der erste Franzose seit Zinedine Zidane 2003, der diesen Preis abräumt.

"Mir ist bewusst, dass ich weiterhin starke Leistungen bringen muss, um zum Weltfußballer gewählt zu werden. Ich will weiter Spaß haben und ohne Druck spielen. Aber klar ist auch, dass ich diesen Titel unbedingt haben will", so Ribery.

Franck Ribery im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Julian Weigl fehlt gegen Aserbaidschan

Weigl angeschlagen: "Tut extrem weh"

Borussia Dortmund hat die Gespräche mit einem chinesischen Investor beendet

BVB erteilt China-Investor Absage

Sven Ulreich will doch kein Reservist mehr sein

FCB: Ulreich bekräftigt Wechselwunsch


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.