VfL Wolfsburg schielt auf Champions League

Hecking "Könnte für uns reichen"

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 21.11.2013 | 09:59 Uhr
Dieter Hecking hat mit seinen Wölfen die letzten vier Spiele in Serie gewonnen
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Nach gut einem Drittel der Saison steht der VfL Wolfsburg auf dem fünften Platz, Trainer Dieter Hecking will mehr. Der 49-Jährige spricht vor dem Duell bei seinem Ex-Klub Nürnberg über die mögliche Champions-League-Qualifikation und übt ein wenig Kritik an Spielmacher Diego.

Im "Kicker" erklärte Hecking, angesprochen auf die Wolfsburger Chancen auf Platz vier und die Champions League: "Klar, es könnte für uns reichen. Aber wir tun gut daran, wenn wir demütig an die Sache herangehen. Wir sind noch lange nicht auf Augenhöhe mit den Topklubs, befinden uns im Kreis der sieben, acht Teams, die Platz vier erreichen können. Wer den längsten Atem hat, wird es schaffen."

Damit die Wolfsburger eine Chance haben, muss auch Spielmacher Diego überzeugen. "Diego ist für diesen Verein ein wichtiger Spieler. Wir schätzen ihn, wie er ist", stellte Hecking klar, nur um den Brasilianer anschließend zu kritisieren: "Aber es gibt Szenen, in denen wir uns wünschen würden, dass er das Spiel schnell macht. Er hat diese Fähigkeit, aber auch die Neigung, gerne mal am Ball zu bleiben, um provokant zu wirken."

Wolfsburg in der CL? Mit dem HYUNDAI Tippspiel die Saison durchtippen!

Für Hecking selbst steht am Samstag die Rückkehr nach Nürnberg, wo er von 2009 bis zur Winterpause der vergangenen Saison gearbeitet hatte, an: "Es ist ein besonderes Spiel, das kann ich nicht leugnen. Der Club-Fan in der Kurve wird wahrscheinlich nicht klatschen, wenn er mich sieht."

Dieter Hecking im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung