Saisonaus nach Verletzung gegen Wolfsburg

BVB denkt über Subotic-Ersatz nach

Von Marco Nehmer
Sonntag, 10.11.2013 | 18:30 Uhr
Für Neven Subotic ist die Saison aufgrund seiner Verletzung wohl bereits gelaufen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Borussia Dortmund hatte nicht nur sportlich eine schwere Woche, auch personell musste der BVB mit dem Kreuzbandriss von Neven Subotic eine Hiobsbotschaft verkraften. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ließ nun durchblicken, eventuell nachzurüsten. Auch zu den Personalien Ilkay Gündogan, Robert Lewandowski und Marco Reus äußerte er sich.

"Da ist im Prinzip alles kaputt, was da kaputt sein könnte", sagte Watzke zu "Sport1" über die Verletzung von Neven Subotic. Für den Innenverteidiger sei nach dessen in Wolfsburg erlittenem Kreuzbandriss "die Saison gelaufen".

Zwar habe man "mit Koray Günter und Marian Sarr zwei hochtalentierte Jugendnationalspieler", trotzdem werde man sich im Wintertransferfenster umschauen. "Dann gucken wir, wie der Status ist. Wie sieht es in der Liga aus, sind wir noch im DFB-Pokal und in der Champions League dabei. Einen neuen Innenverteidiger bekämen wir notfalls noch gestemmt", so Watzke.

"Können keine acht Weltklassespieler nachschießen"

Mit dem Ausfall des Serben verschärft sich die Verletzungsmisere der Dortmunder weiter. Neben Lukasz Piszczek und Ilkay Gündogan ist Subotic der dritte verletzte Stammspieler. "Das ist für uns, die keine 20 Weltklassespieler aufeinander gereiht haben, schon markant", erklärte der 54-Jährige. Man könne nicht einfach "acht Weltklassespieler nachschießen".

Um Gündogan, der derzeit für sein Comeback nach Wirbelsäulenstauchung schuftet, rankten sich zuletzt Gerüchte um einen Wechsel zu Real Madrid. Watzke verwies die Spekulationen aber ins Reich der Fabeln: "Wir haben mit kaum einem Verein ein so gutes Verhältnis wie mit Real Madrid. Die entsprechenden Leute haben uns diese Woche sofort kontaktiert und gesagt, dass da nichts dran ist."

Der BVB-Geschäftsführer warb zudem für einen Verbleib des Nationalspielers bei der Borussia: "Ich sage, wenn du zu Real Madrid gehst, musst du entweder 90 Millionen Euro kosten oder schon ein Weltstar sein. Ilkay würde es extrem gut tun, bei uns den Weg weiterzugehen."

Watzke: Reus bleibt trotz Ausstiegsklausel

Eine weitere Personalie mit Zündstoff ist Marco Reus. Der derzeit wohl formstärkste Borusse hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag und könnte den Verein damit schon bald verlassen. "Das war damals unumgänglich, sonst wäre er möglicherweise in den Süden Deutschlands gewechselt", rechtfertigte Watzke und versuchte, die Anhänger zu beruhigen: "Marco spielt bei uns und wird auch nächstes Jahr bei uns spielen."

Anders als bei Gündogan und Reus ist im Fall von Robert Lewandowski klar, dass der Pole den BVB nach der Saison verlassen wird. "Wir werden jemanden holen, davon können sie ausgehen. Wir haben nachgewiesen in den letzten Jahren, dass wir das hinbekommen", so Watzke.

Borussia Dortmund im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung