Van Marwijk: "Interessiert mich nicht"

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 27.11.2013 | 17:08 Uhr
Bert van Marwijk konzentriert sich auf den sportlichen Part
© getty
Advertisement
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Der Hamburger SV steckt mitten in einer Debatte über die zukünftigen Vereinsstrukturen. Im Januar wird eine Mitgliederversammlung über grundlegende Kursänderungen entscheiden. HSV-Trainer Bert van Marwijk zeigt sich davon allerdings unbeeindruckt.

"Das ganze Drumherum interessiert mich nicht", stellte der Niederländer in der "Hamburger Morgenpost" klar. Der seit Ende September amtierende Coach der Hanseaten beschäftige sich lediglich mit dem sportlichen Erfolg der Mannschaft, mit der er derzeit Platz elf belegt.

"Ich stehe jeden Tag mit den Jungs auf dem Platz, bereite das Team auf die Herausforderungen in der Bundesliga vor. Daran habe ich Freude - und dafür werde ich bezahlt", wollte sich van Marwijk nicht auf Diskussionen um das Streitthema Vereinsstruktur beim HSV einlassen.

Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

"Showdown" am 19. Januar

Der 19. Januar wirft an der Elbe bereits seine Schatten voraus. An diesem Tag wird die Mitgliederversammlung des Nordklubs zusammentreten, um über die vieldiskutierten Anträge zur Satzungsänderung zu entscheiden. Besonders die Initiative "HSV Plus" stand zuletzt wiederholt im Fokus der Berichterstattung.

Der frühere Aufsichtsratsvorsitzende Ernst-Otto Rieckhoff hatte diese im September der Öffentlichkeit vorgestellt und unter anderem Holger Hieronymus, Ditmar Jakobs, Thomas von Heesen, Thomas Doll und Ex-Präsident Dr. Wolfgang Klein mit ins Boot geholt. Hauptziel ist es, den Profifußball aus dem Geschäft auszugliedern und den Verein für Investoren zu öffnen.

Zudem werfen ein Zusammenschluss von Fans unter Leitung des Ex-Vorstands Christian Reichert mit der "Reform für einen modernen und erfolgreichen HSV e.V." und der frühere Vereinsboss Jürgen Hunke mit der Initiative "Zukunft mit Tradition" zur Abstimmung ihren Hut in den Ring.

Der HSV im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung