Montag, 04.11.2013

Training gesamte Woche nicht öffentlich

Armin Veh ordnet Geheimtraining an

Der Spagat zwischen Europa League und Bundesliga gelingt Eintracht Frankfurt derzeit nur bedingt. Nach der erneuten Last-Minute-Niederlage gegen Wolfsburg hat Trainer Armin Veh erste Konsequenzen angeordnet und lässt seine Mannschaft nur noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren.

Armin Veh will mit seiner Mannschaft künftig unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren
© getty
Armin Veh will mit seiner Mannschaft künftig unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Als erste Maßnahme verhängte Veh Geheimtraining für die ganze Woche, um alle Störfaktoren von der Mannschaft fernzuhalten. "Es bringt nichts, irgendein Kasperl-Theater zu veranstalten. Wir werden weiter sachlich arbeiten", erklärte er gegenüber "Bild".

Für das anstehende Europa-League-Spiel in Tel Aviv kündigte der 52-Jährige personelle Änderungen im Kader an: "Es kann sein, dass jemand mal zu Hause bleibt. Der ein oder andere braucht eine Pause." Bastian Oczipka und Marco Russ laufen derzeit ihrer Top-Form hinterher.

Pause für Kadlec?

Vaclav Kadlec wird durch die zusätzliche Belastung mit der Nationalmannschaft wohl eine Verschnaufpause erhalten. "Wir werden nichts abschenken. Es wäre fürchterlich ärgerlich, wenn wir das Ziel jetzt nicht erreichen würden. Und es würde uns in der Bundesliga nicht helfen", erklärte Veh im Hinblick auf das Europapokal-Spiel.

Leverkusen als Sensationsmeister? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Die Hessen stehen nach elf Spieltagen aktuell mit nur zehn Punkten auf dem 15. Tabellenrang.

Armin Veh im Steckbrief

Thomas Gewald
Das könnte Sie auch interessieren
Luka Jovic soll an Frankfurt ausgeliehen werden

Medien: Eintracht holt Benfica-Talent

Marco Russ steht mit Eintracht Frankfurt im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund

Russ träumt von Pokalsieg mit Frankfurt

Wurde ein Dartpfeil auf die Leipzig-Spieler geworfen?

Aus Frankfurter Fan-Block: Dartpfeil auf jubelnde Leipziger


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.