Freitag, 08.11.2013

Vorschau auf den 12. Spieltag

Säcke auf dem Buckel

Die Sonntagsspiele des 12. Bundesliga-Spieltags stehen im Zeichen der Wiedergutmachung: Eintracht Frankfurt will im Derby beim FSV Mainz 05 den Negativtrend aufhalten, der VfB Stuttgart hat sich in Freiburg für das 1:6 in Dortmund und das Aus im DFB-Pokal zu rehabilitieren.

Szene aus dem Pokal-Duell, das der SC Freiburg mit 2:1 gegen den VfB Stuttgart gewann
© getty
Szene aus dem Pokal-Duell, das der SC Freiburg mit 2:1 gegen den VfB Stuttgart gewann

Mainz 05 - Eintracht Frankfurt (15.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das sagen die Beteiligten:

Thomas Tuchel (Trainer Mainz): "Die Eintracht macht gefährlich, dass sie unbeeindruckt von Negativerlebnissen gut Fußball spielen kann. Mit einer hohen Qualität, enorm gefährlichen Offensivspielern. Sie haben einen Stil entwickelt, der eine klare Handschrift von Armin Veh wiedergibt.

Armin Veh (Trainer Frankfurt): "Wir fahren mit einem richtigen Sack auf dem Buckel nach Mainz, das ist klar. Wir müssen am Sonntag gut stehen und die Laufbereitschaft muss da sein. Wir brauchen ein Erfolgserlebnis auf dem Platz. Das ist wichtig."

Personal:

Bei Mainz fehlen: H. Müller (Leistenprobleme), Wetklo (Rotsperre), Bungert (Knochenödem), Koch (Aufbautraining), Baumgartlinger (Meniskusoperation), N. Müller (Knöchelprobleme)

Bei Frankfurt fehlen: Zambrano (Gelbsperre), Kittel (Trainingsrückstand), Rosenthal (Trainingsrückstand), Schwegler (Innenbandriss), Stendera (Kreuzbandriss)

Tippspiel

Darum geht's:

Zehn seiner 13 Punkte holte Mainz in der heimischen Coface-Arena, mit einem weiteren Dreier gegen kriselnde Frankfurter winkt das sichere Mittelfeld. Das Tor der Mainzer wird dabei erstmals Loris Karius von Beginn an hüten, Stamm-Keeper Müller laboriert an einer Leistenverletzung und Christian Wetklo ist nach seiner roten Karte gegen Augsburg für drei Spiele gesperrt. Bei den Hessen hofft Trainer Veh nach Niederlagen gegen Gladbach, Wolfsburg und Tel Aviv auf einen Befreiungsschlag im Rhein-Main-Derby - In der Liga wurde die Eintracht inzwischen bis auf Rang 15 durchgereicht.

Die Opta-Facts zum Spiel:

  • Keine Mannschaft kassierte weniger Tore nach Standardsituationen als die Mainzer. Nur 2-mal konnte der Gegner die Kugel nach einem ruhenden Ball im Mainzer Gehäuse unterbringen
  • Frankfurt ist die einzige Mannschaft in der Bundesliga, die nach einem Rückstand keinen einzigen Punkt erkämpfen konnte. 5-mal lag das Team von Armin Veh zurück, alle Spiele gingen verloren.
  • Thomas Tuchel spielte von 1988 bis 1992 für die Jugend-Teams des FC Augsburg (wechselte dann zu den Stuttgarter Kickers). Von 1990 bis 1995 trainierte Armin Veh die 1. Mannschaft des FCA.

  • Das letzte Mal, dass die Eintracht in der BL nach 2-Tore-Führung nicht gewann, war am 24.04.2010 beim 3:3 in Mainz.

Mainz 05 - Eintracht Frankfurt

SC Freiburg - VfB Stuttgart

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Werden die Bayern-Fans bereits am 31.Spieltag die Meisterschaft bejubeln können?

So wird der FC Bayern am 31. Spieltag Meister

Rouven Schröder ist seit Mai 2016 Sportdirektor beim FSV Mainz

Mainz klagt über fehlende Planungssicherheit

Thomas Tuchel scheint die Leistung Weidenfellers zu erfreuen

Tuchel: Rente für Weidenfeller zu früh


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.