Mittwoch, 13.11.2013

Uli Hoeneß stellt Vertrauensfrage

Auch der beste Mann weint einmal

Tränen, Emotionen und die Vertrauensfrage: Uli Hoeneß erlebte eine denkwürdige Jahreshauptversammlung beim FC Bayern. Die erste Zusammenkunft mit den Mitgliedern nach der Steuer-Affäre verlief für den Präsidenten des Rekordmeisters emotional - und er bekam die Bestätigung, die er wohl gebraucht hatte.

Emotionale Jahreshauptversammlung: Hoeneß war ob der Unterstützung des Vereins sehr gerührt
© getty
Emotionale Jahreshauptversammlung: Hoeneß war ob der Unterstützung des Vereins sehr gerührt

"Ulliiiiiiiii!"

Es begann wie immer. Und - um es vorweg zu nehmen - es endete auch wie immer. Und auch zwischendurch schien es so, dass es genauso wird, wie in den Jahreshauptversammlungen beim FC Bayern München zuvor. Aber es kam anders. Ganz anders und doch vielleicht so wie erwartet.

Die Bayern-JHV im Ticker: Schweini-OP "besser als erwartet"

Uli Hoeneß war in den vergangenen Jahren immer der Hauptprotagonist, wenn der FC Bayern seine Mitglieder zur Versammlung bat. Er sorgte sehr oft für Heiterkeit, für echte Lacher und für Hoffnung, aber auch mal für Unmut. Die Sieben-Euro-Attacke ist bis heute unvergessen.

Wenn es aber nie etwas in all den Jahreshauptversammlungen gab, dann waren es Tränen des Präsidenten. Zunächst versuchte er sie zu unterdrücken, doch dann kannten sie keine Grenzen. Der Kampf war verloren. Uli Hoeneß weinte und weinte und wollte nicht mehr damit aufhören.

Rummenigges Worte und Tränen

Karl-Heinz Rummenigge wandte sich nach unendlichen Minuten voller positiver Nachrichten über die Erfolge des FC Bayern in der abgelaufenen Saison seinem Freund Uli Hoeneß zu und sprach Worte, die eine der bewegendsten Momente in der Geschichte des Klubs nach sich zogen:

"Uli erlebt eine schwierige Zeit. Ich kenne ihn seit 40 Jahren. Er ist ohne Übertreibung der Spiritus Rector des FC Bayern. Ohne sein Zutun wäre der FC Bayern nicht das, was er heute ist."

Uli Hoeneß - eine Karriere in Bildern
Ein Mann der klaren Worte - ohne Frage polarisiert Uli Hoeneß. Dennoch, die Fans stehen hinter ihrem Präsidenten, auch wenn ihnen manche Entscheidungen nicht passen
© Getty
1/34
Ein Mann der klaren Worte - ohne Frage polarisiert Uli Hoeneß. Dennoch, die Fans stehen hinter ihrem Präsidenten, auch wenn ihnen manche Entscheidungen nicht passen
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen.html
Der FC Bayern als Familie. Uli Hoeneß lebt diesen Grundsatz und nicht zuletzt ihm ist es zu verdanken, dass Franck Ribery noch immer im Trikot der Münchner aufläuft
© Getty
2/34
Der FC Bayern als Familie. Uli Hoeneß lebt diesen Grundsatz und nicht zuletzt ihm ist es zu verdanken, dass Franck Ribery noch immer im Trikot der Münchner aufläuft
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=2.html
Das waren noch Zeiten: Uli Hoeneß im altehrwürdigen Olympiastadion.
© Getty
3/34
Das waren noch Zeiten: Uli Hoeneß im altehrwürdigen Olympiastadion.
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=3.html
1979 hatte Hoeneß wegen schwerer Knieprobleme seine Karriere beenden müssen und wechselte hinter den Schreibtisch
© Imago
4/34
1979 hatte Hoeneß wegen schwerer Knieprobleme seine Karriere beenden müssen und wechselte hinter den Schreibtisch
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=4.html
Fortan saß er auch bei jeden Spiel des FC Bayern auf der Bank. Auch Doc Müller-Wohlfahrt war damals schon dabei
© Imago
5/34
Fortan saß er auch bei jeden Spiel des FC Bayern auf der Bank. Auch Doc Müller-Wohlfahrt war damals schon dabei
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=5.html
Den Spieler Hoeneß gab es nicht mehr. Eines seiner besten Spiele absolvierte er im Europacup-Finale 1974, in dem er zwei Treffer erzielte
© Imago
6/34
Den Spieler Hoeneß gab es nicht mehr. Eines seiner besten Spiele absolvierte er im Europacup-Finale 1974, in dem er zwei Treffer erzielte
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=6.html
Seine schwärzeste Stunde als Spieler. Im EM-Finale 1976 verschießt er einen Elfmeter
© Imago
7/34
Seine schwärzeste Stunde als Spieler. Im EM-Finale 1976 verschießt er einen Elfmeter
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=7.html
Die Führungsriege des FC Bayern im Jahr 1980: Hoeneß, Scherer, Hoffmann und Pfab
© Imago
8/34
Die Führungsriege des FC Bayern im Jahr 1980: Hoeneß, Scherer, Hoffmann und Pfab
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=8.html
Trophäen und Pokale waren schon immer gern gesehen beim FC Bayern. Hoffmann und Hoeneß mit der Trofeo Santiago Bernabeu
© Imago
9/34
Trophäen und Pokale waren schon immer gern gesehen beim FC Bayern. Hoffmann und Hoeneß mit der Trofeo Santiago Bernabeu
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=9.html
Glück im Unglück hatte Hoeneß 1982, als er als einziger einen Flugzeugabsturz überlebte
© Imago
10/34
Glück im Unglück hatte Hoeneß 1982, als er als einziger einen Flugzeugabsturz überlebte
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=10.html
Noch mal ein Blick ins Büro, diesmal in Farbe. Hübsche Gardinen...
© Getty
11/34
Noch mal ein Blick ins Büro, diesmal in Farbe. Hübsche Gardinen...
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=11.html
Die Elefantenrunde des FC Bayern: Hoeneß, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Ehrenpräsident Franz Beckenbauer
© Imago
12/34
Die Elefantenrunde des FC Bayern: Hoeneß, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Ehrenpräsident Franz Beckenbauer
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=12.html
Hoeneß ließ es sich auch nicht nehmen, mal ordentlich zu feiern. Wie hier mit den Spielern nach der Meisterschaft 1989 im Entmüdungsbecken
© Imago
13/34
Hoeneß ließ es sich auch nicht nehmen, mal ordentlich zu feiern. Wie hier mit den Spielern nach der Meisterschaft 1989 im Entmüdungsbecken
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=13.html
Aber es gab auch bittere Stunden. Nach dem Drama von Barcelona gegen Manchester United tröstet Hoeneß Oliver Kahn
© Getty
14/34
Aber es gab auch bittere Stunden. Nach dem Drama von Barcelona gegen Manchester United tröstet Hoeneß Oliver Kahn
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=14.html
Einer der schwersten Momente seiner Karriere: Sebastian Deisler gibt wegen Depressionen das Ende seiner Karriere bekannt
© Getty
15/34
Einer der schwersten Momente seiner Karriere: Sebastian Deisler gibt wegen Depressionen das Ende seiner Karriere bekannt
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=15.html
Nach einer Golfballattacke auf Oliver Kahn in Freiburg hält Hoeneß seinen Torwart im Zaum
© Getty
16/34
Nach einer Golfballattacke auf Oliver Kahn in Freiburg hält Hoeneß seinen Torwart im Zaum
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=16.html
Aber Hoeneß war auch abseits des Sport schon immer sehr engagiert. Der bekennende CSU-Anhänger in einer Diskussion mit Joschka Fischer
© Imago
17/34
Aber Hoeneß war auch abseits des Sport schon immer sehr engagiert. Der bekennende CSU-Anhänger in einer Diskussion mit Joschka Fischer
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=17.html
Auch in der freien Wirtschaft ist Hoeneß erfolgreich. Seine Wurstfabrik leitet mittlerweile sein Sohn Florian
© Getty
18/34
Auch in der freien Wirtschaft ist Hoeneß erfolgreich. Seine Wurstfabrik leitet mittlerweile sein Sohn Florian
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=18.html
Da legt der Bayern-Präsident auch schon mal selbst Hand an und verkauft Bratwürste für einen guten Zweck
© Getty
19/34
Da legt der Bayern-Präsident auch schon mal selbst Hand an und verkauft Bratwürste für einen guten Zweck
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=19.html
Aber Hoeneß hat auch ein großes Herz und eine soziale Ader. Den darbenden Traditionsverein FC St. Pauli retteten er und der FC Bayern vor dem Aus
© Getty
20/34
Aber Hoeneß hat auch ein großes Herz und eine soziale Ader. Den darbenden Traditionsverein FC St. Pauli retteten er und der FC Bayern vor dem Aus
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=20.html
Gerd Müller wurde von Hoeneß aus den Fängen der Alkoholsucht gerettet und zu einer Entziehungskur überredet
© Getty
21/34
Gerd Müller wurde von Hoeneß aus den Fängen der Alkoholsucht gerettet und zu einer Entziehungskur überredet
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=21.html
Hoeneß bekam als Bayern-Macher viele Preise, darunter einen Bambi
© Getty
22/34
Hoeneß bekam als Bayern-Macher viele Preise, darunter einen Bambi
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=22.html
Der Erfolg hatte auch negative Seiten. In fremden Stadien wurde er meist mit Hass empfangen. Der Höhepunkt war die Koks-Affäre um Christoph Daum
© Getty
23/34
Der Erfolg hatte auch negative Seiten. In fremden Stadien wurde er meist mit Hass empfangen. Der Höhepunkt war die Koks-Affäre um Christoph Daum
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=23.html
Für die Bayern-Fans war Hoeneß aber immer der Größte
© Getty
24/34
Für die Bayern-Fans war Hoeneß aber immer der Größte
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=24.html
Und für die Fans machte Hoeneß auch fast alles. Beispielsweise trug er eine Mütze des Fanclubs Bomper Buam. Ob das nun gut aussieht oder nicht
© Getty
25/34
Und für die Fans machte Hoeneß auch fast alles. Beispielsweise trug er eine Mütze des Fanclubs Bomper Buam. Ob das nun gut aussieht oder nicht
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=25.html
Auch wenn er bei seiner legendären Wutrede auf der Jahreshauptversammlung 2007 schon mal auf die eigenen Anhänger los ging
© Getty
26/34
Auch wenn er bei seiner legendären Wutrede auf der Jahreshauptversammlung 2007 schon mal auf die eigenen Anhänger los ging
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=26.html
Auslöser war die Scheiß-Stimmung in der Allianz Arena. Eines der größten und wichtigsten Projekte seiner Amtszeit
© Getty
27/34
Auslöser war die Scheiß-Stimmung in der Allianz Arena. Eines der größten und wichtigsten Projekte seiner Amtszeit
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=27.html
Die Weisen des Vereins haben alles im Blick. Hoeneß und Paul Breitner auf dem Balkon an der komplett umgebauten Säbener Straße
© Getty
28/34
Die Weisen des Vereins haben alles im Blick. Hoeneß und Paul Breitner auf dem Balkon an der komplett umgebauten Säbener Straße
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=28.html
Mit seiner Frau Susi ist Hoeneß seit 1977 zusammen
© Getty
29/34
Mit seiner Frau Susi ist Hoeneß seit 1977 zusammen
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=29.html
Die Saison 2008/09 war seine letzte auf der Bank. Unter der Regie von Jürgen Klinsmann lief nicht alles wie gewünscht
© Getty
30/34
Die Saison 2008/09 war seine letzte auf der Bank. Unter der Regie von Jürgen Klinsmann lief nicht alles wie gewünscht
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=30.html
Mittlerweile jubelt Hoeneß neben seinen Kollegen aus dem Vorstand auf der Hauptribüne der Arena
© Getty
31/34
Mittlerweile jubelt Hoeneß neben seinen Kollegen aus dem Vorstand auf der Hauptribüne der Arena
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=31.html
Auch als Präsident greift Hoeneß durch. Louis van Gaal wurde nie sein Freund und wurde gefeuert
© Getty
32/34
Auch als Präsident greift Hoeneß durch. Louis van Gaal wurde nie sein Freund und wurde gefeuert
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=32.html
Hoeneß ist ein Genießer. Gutes Essen, ein guter Rotwein und hin und wieder eine Zigarre gehören dazu
© Getty
33/34
Hoeneß ist ein Genießer. Gutes Essen, ein guter Rotwein und hin und wieder eine Zigarre gehören dazu
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=33.html
Seinen Freund Jupp Heynckes holte Hoeneß zum dritten Mal als Trainer zum FC Bayern
© Getty
34/34
Seinen Freund Jupp Heynckes holte Hoeneß zum dritten Mal als Trainer zum FC Bayern
/de/sport/diashows/uli-hoeness/diashow-30-jahre-manager-bayern-muenchen,seite=34.html
 

Rummenigge sprach noch nicht einmal die letzte Silbe aus, da explodierten im Audi Dome die Emotionen. Minutenlang stehende Ovationen für Hoeneß - Mitglieder, der gesamte Vorstand, das Präsidium, der anwesende Josep Guardiola - sie alle standen und sendeten Hoeneß ihren Beifall, ihre Unterstützung. Sie sangen inbrünstig "Uli Hoeneß, du bist der Mann."

Auf der Seite des Präsidenten

Aber auch der beste Mann weint mal. Und er tat es weiter, bis Rummenigge zur Umarmung bei ihm Halt machte. "Ich bin überwältigt", sagte Hoeneß kurze Zeit später. "Nicht nur von deiner Rede, sondern auch von der Reaktion unserer Mitglieder."

Die Zusammenkunft zwischen Mitglieder und Hoeneß war im Vorfeld mit Spannung erwartet worden. Es war die erste Zusammenkunft nach der Steuer-Affäre des Bayern-Präsidenten, der sich im neuen Jahr vor Gericht verantworten muss. Aber jeder Erwartung zum Trotz stand das manchmal auch kritische Mitglieder-Publikum gänzlich auf der Seite des Präsidenten.

Bayern-JHV: FCB vermeldet Rekordumsatz

Schon bevor die Veranstaltung begann, war Hoeneß in der Halle. Von der Seite beobachtete er das Treiben der fast 3.500 anwesenden Mitglieder, ließ sich mit den Fans ablichten. Als er um Punkt 19 Uhr seinen Platz auf dem Podium einnahm, hallte es aus jeder Ecke: "Uliiii!"

Hoeneß gesteht Fehler ein

Früh kündigte er an, nicht - wie gewohnt - als Präsident das erste Wort zu ergreifen, sondern hinten heraus zu den Mitgliedern sprechen zu wollen. Ein Fingerzeig für etwas Großes? Als Hoeneß um 21 Uhr das Wort ergriff, war es erneut nicht so, wie es immer war.

Hoeneß gestand Fehler ein, die er begangen habe und ging ins Detail: "Ich habe Kapitalerträge im Ausland nicht deklariert und eine Selbstanzeige über drei Spezialisten anfertigen lassen. Meine Anwälte und ich sind bis heute der Meinung, dass meine Selbstanzeige wirksam ist. Das würde Straffreiheit bedeuten. Die Behörden sehen das nicht so."

Im Audi Dome war es nie so ruhig wie in diesen Minuten. Die Mitglieder hörten gespannt ihrem Präsidenten zu und warteten darauf, was noch kommen sollte. Im Vorfeld wurde über einen Rücktritt Hoeneß' spekuliert. Einen Rückzug, bis es Klarheit um seine Zukunft gibt. Sollte es so kommen?

Kein Rücktritt, aber Vertrauensfrage

Ohne Umschweife kam Hoeneß auf den Punkt: "Es wurden von außen Rufe nach meinem Rücktritt laut", sagte er nun mit lauter und bestimmter Stimmlage, "aber nie aus dem Verein und nur die sind für mich wichtig - und nicht das Handelsblatt."

Rücktritt? Nein. Aber: "Ich habe beschlossen, nach dem Prozess eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen", kündigte Hoeneß an: "Ich möchte ihnen die Vertrauensfrage stellen, ob ich noch der richtige Präsident für diesen Verein bin."

Und wieder stehende Ovationen für Hoeneß. Wieder schwappten die Emotionen über. Das Votum der Mitglieder war deutlich und vielleicht war es genau die Bestätigung, die Hoeneß brauchte, bevor er den schweren Gang vor Gericht antreten muss. Auch wenn Hoeneß vorher nicht unsicher war, so gefestigt wirkte er hinterher. Als der Abend zu Ende ging, war es dann so, wie es immer war.

"Ulliiiiiiiii!"

Bayern München im Überblick

Fatih Demireli

Diskutieren Drucken Startseite

Fatih Demireli(Redaktion)

Fatih Demireli, Jahrgang 1983, ist als Head of Live verantwortlich für die Live-Berichterstattung bei PERFORM Deutschland. Ferner ist er bei SPOX u.a. zuständig für die Berichterstattung rund um den FC Bayern. Der gebürtige Münchener wechselte nach seinem Volontariat bei der offiziellen Webseite der Deutschen Fußball-Liga und seiner dortigen Funktion als stellvertretender Leiter 2010 zu SPOX und baute die Türkei-Sektion auf. Außerdem dreht sich bei ihm alles um den internationalen Fußball.

14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.