Belgier offenbar unzufrieden bei Chelsea

Plant Werder De-Bruyne-Rückkehr?

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 02.10.2013 | 09:34 Uhr
Kevin De Bruyne (r.) scheint in London noch nicht wirklich angekommen zu sein
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Der SV Werder Bremen hofft offenbar auf eine Rückkehr von Kevin De Bruyne und baut auf dessen schwierige Situation beim FC Chelsea. Der Belgier hatte in der vergangenen Saison während seiner Leihe an der Weser überzeugt, spielt bei den Blues derzeit allerdings keine Rolle.

Auf lediglich drei Kurzeinsätze bringt es De Bruyne nach dem sechsten Spieltag in der Premier League. In der Champions League wurde er noch gar nicht eingesetzt.

"Sollte Kevin unzufrieden sein, sind wir gerne erster Ansprechpartner. Ich habe Kontakt zum Berater und bin informiert über Kevins Situation bei Chelsea", verriet Werder-Manager Thomas Eichin gegenüber der "Bild".

"Abwarten, was im Winter passiert"

"Ich kenne ihn, wenn er nicht spielt, ist das für ihn sicherlich ein großes Problem", so Eichin weiter: "Abwarten, was im Winter passiert. Wir werden präsent sein, wenn es eine Möglichkeit gibt, ihn zu holen."

Bei Werder war De Bruyne vergangene Saison unumstrittener Stammspieler und kam 34 Mal zum Einsatz (zehn Tore, zehn Vorlagen).

FCB nur Vize? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison tippen!

Mourinho genervt von Fragen zu De Bruyne

In London ist der 22-Jährige laut "Sun" unglücklich über seine Situation. Auch Chelseas Trainer Jose Mourinho zeigte sich vor der Champions-League-Begegnung am Dienstag bei Steaua Bukarest (4:0) angesprochen auf De Bruynes Nichtnominierung dünnhäutig und verließ wütend die Pressekonferenz.

Noch deutlicher hatte sich der Portugiese nach dessen Kurzeinsatz im Capital One Cup gegen Swindon Town (2:0) Ende September geäußert: "Das nächste Mal, wenn Kevin auf dem Platz steht, sollte er daran denken, dass er dafür spielt, bei der nächsten Partie wieder auf dem Feld zu stehen."

Kevin De Bruyne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung