Mittwoch, 02.10.2013

Belgier offenbar unzufrieden bei Chelsea

Plant Werder De-Bruyne-Rückkehr?

Der SV Werder Bremen hofft offenbar auf eine Rückkehr von Kevin De Bruyne und baut auf dessen schwierige Situation beim FC Chelsea. Der Belgier hatte in der vergangenen Saison während seiner Leihe an der Weser überzeugt, spielt bei den Blues derzeit allerdings keine Rolle.

Kevin De Bruyne (r.) scheint in London noch nicht wirklich angekommen zu sein
© getty
Kevin De Bruyne (r.) scheint in London noch nicht wirklich angekommen zu sein
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Auf lediglich drei Kurzeinsätze bringt es De Bruyne nach dem sechsten Spieltag in der Premier League. In der Champions League wurde er noch gar nicht eingesetzt.

"Sollte Kevin unzufrieden sein, sind wir gerne erster Ansprechpartner. Ich habe Kontakt zum Berater und bin informiert über Kevins Situation bei Chelsea", verriet Werder-Manager Thomas Eichin gegenüber der "Bild".

"Abwarten, was im Winter passiert"

"Ich kenne ihn, wenn er nicht spielt, ist das für ihn sicherlich ein großes Problem", so Eichin weiter: "Abwarten, was im Winter passiert. Wir werden präsent sein, wenn es eine Möglichkeit gibt, ihn zu holen."

Bei Werder war De Bruyne vergangene Saison unumstrittener Stammspieler und kam 34 Mal zum Einsatz (zehn Tore, zehn Vorlagen).

FCB nur Vize? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison tippen!

Mourinho genervt von Fragen zu De Bruyne

In London ist der 22-Jährige laut "Sun" unglücklich über seine Situation. Auch Chelseas Trainer Jose Mourinho zeigte sich vor der Champions-League-Begegnung am Dienstag bei Steaua Bukarest (4:0) angesprochen auf De Bruynes Nichtnominierung dünnhäutig und verließ wütend die Pressekonferenz.

Noch deutlicher hatte sich der Portugiese nach dessen Kurzeinsatz im Capital One Cup gegen Swindon Town (2:0) Ende September geäußert: "Das nächste Mal, wenn Kevin auf dem Platz steht, sollte er daran denken, dass er dafür spielt, bei der nächsten Partie wieder auf dem Feld zu stehen."

Kevin De Bruyne im Steckbrief

Get Adobe Flash player

Adrian Bohrdt
Das könnte Sie auch interessieren
Julian Draxler kritisiert den öffentlichen Umgang mit Mario Götze

Draxler-Kritik an Umgang mit Götze

Salomon Kalou trifft doppelt

Hertha gewinnt bei Sechstligist: Torwart Kraft trifft vom Punkt

Daimlers Ziel: Den VfB wieder dorthin bringen, wo er hingehört

Daimler entgegnet Kritik: VfB keine Werkself


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.