S04 gegen Augsburger Höhenflieger

Von Marco Nehmer
Donnerstag, 03.10.2013 | 19:11 Uhr
Der FC Augsburg konnte die letzten drei Liga-Spiele für sich entscheiden
© getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Der FC Schalke 04 empfängt am 8. Spieltag der Bundesliga den FC Augsburg (Sa., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) und will nach dem Erfolgserlebnis in der Champions League nun auch national wieder in die Spur finden. Die Fuggerstädter indes wollen ihren ungeahnten Höhenflug im Oberhaus fortsetzen.

Sechs Plätze liegen zwischen den Gelsenkirchenern und Augsburg nach sieben gespielten Partien. Entgegen der allgemeinen Erwartungshaltung ist aber das Team von Markus Weinzierl das, welchen den einstelligen Tabellenplatz - Rang acht - belegt. Königsblau hinkt in der Liga den eigenen Ansprüchen hinterher und enttäuschte bislang als 14.

Mit einem Heimsieg könnte die Keller-Elf aber entscheidend im Tableau klettern und auch die Gäste aus Bayern überholen, da sich das Mittelfeld der Liga derzeit noch ein Rennen auf Augenhöhe liefert. Und die Zeichen stehen gut für Schalke, das sich in der Königsklasse beim FC Basel mit 1:0 durchsetzte.

"Wir müssen jetzt auch in der Liga so viel Engagement zeigen", fordert Julian Draxler, der mit einem fulminanten Treffer den zweiten Gruppensieg sicherstellte. "Daheim sollten drei Punkte her, damit wir den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte nicht verlieren", so der 20-Jährige, der aber auch um die Stärke des Gegners weiß: "Der FC Augsburg ist stärker als in den vergangenen Spielzeiten. Das haben sie in dieser Saison schon häufig bewiesen."

Schalke vier Wochen ohne Farfan

"Wir müssen aufpassen und dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen", mahnt Draxler - aus gutem Grund. Das 3:3 am vergangenen Spieltag gegen Hoffenheim war nicht nur auf dem Papier enttäuschend. Schalke gab eine Zwei-Tore-Führung ab und war drauf und dran, den vierten Gegentreffer zu kassieren. "Das hat bei dem einen oder anderen mit der Birne zu tun", hatte Trainer Jens Keller im Anschluss gesagt.

Definitiv verzichten muss Keller bei der Mission "Birne frei" auf Jefferson Farfan, der sich in Basel einen Faserriss im Adduktorenbereich zuzog und vier Wochen ausfällt. Auch Klaas-Jan Huntelaar ist weiter keine Option. Der Niederländer wird zur Monatsmitte zurückerwartet.

aufstellungen So wollen Schalke und der FCA spielen

Beim Gegner aus Augsburg schaut man indes nur auf sich. Die Fuggerstädter haben den besten Saisonstart ihrer kurzen Bundesligahistorie hingelegt. Zehn Punkte nach sieben Spielen sind ein Pfund - in der gesamten ersten Halbserie der Vorsaison holte die Weinzierl-Elf einen Zähler weniger.

Joker Milik erweitert Weinzierls Optionen

Das 2:2 gegen Mönchengladbach am vergangenen Spieltag dürfte dem FCA zudem weiteren Aufwind geben. Die tapfer kämpfenden Bayern zeigten nach Rückstand Moral und erzielten in der 88. Minute den Ausgleich - durch Leihgabe Arkadiusk Milik, der endgültig angekommen zu sein scheint.

"Ich glaube, dass er sich bei uns wohlfühlt und gut reingekommen ist ins Team", ist auch Kapitän Paul Verhaegh frohen Mutes, endlich einen veranlagten Torjäger in den eigenen Reihen zu haben. Denn wenn es den Höhenfliegern an etwas mangelt, dann ist es Torgefahr. Acht Treffer bedeuten die zweitschlechteste Ausbeute der Liga. Schalke kommt mit seinen 16 Gegentoren da gerade recht. Schlägt wieder Miliks Stunde?

FC Schalke 04 - FC Augsburg

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung