Stefan Reuter bleibt gelassen

Trotz Negativlauf: FCA sorglos

Von Marco Heibel
Donnerstag, 24.10.2013 | 11:32 Uhr
Stefan Reuter: "Wir müssen immer 100 Prozent bringen, um zu gewinnen"
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach dem guten Saisonstart hat der FC Augsburg in der Bundesliga zuletzt nur einen Punkt in vier Spielen geholt und ist vom sechsten auf den 13. Tabellenplatz abgerutscht. FCA-Manager Stefan Reuter bleibt dennoch gelassen.

Ein Platz unter den ersten 15 sei das Saisonziel, unterstrich der Weltmeister von 1990. "Unser Reiseziel ist der Klassenerhalt. Nach neun Etappen liegen wir also im Soll, aber wir wissen, dass noch einige Bergetappen vor uns liegen, gerade in den nächsten Wochen", sagte Reuter dem "Kicker".

Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Der 47-Jährige führte aus, dass für die Augsburger auch im dritten Erstligajahr "jedes Bundesliga-Spiel eine Herausforderung" sei.

Reuter forderte: "Wir müssen immer 100 Prozent bringen, um zu gewinnen. Sorgen machen wir uns nicht, sondern wir gehen optimistisch in das nächste Spiel."

Der FC Augsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung