Leistungsträger will nicht verlängern

Berater bestätigt Rode-Wechsel

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 02.10.2013 | 11:36 Uhr
Sebastian Rode plant seine Zukunft nicht bei der Eintracht
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Eintracht Frankfurt muss seine Hoffnung, Sebastian Rode über dessen Vertragsende 2014 hinaus in der Main-Metropole halten zu können, wohl endgültig begraben. Sein Berater unterstrich die Wechselambitionen des Mittelfeldspielers. Neben dem FC Bayern gilt auch Bayer Leverkusen als möglicher Abnehmer.

Es stimmt, dass Frankfurt gegenüber uns den Wunsch geäußert hat, mit Sebastian zu verlängern", erklärte Berater Branko Panic in der "Sport Bild", schloss das jedoch umgehend aus: "Sebastian erfüllt seinen Vertrag, wird aber nicht verlängern."

Bis zuletzt hatten Eintracht-Verantwortliche noch auf eine Einigung gehofft. "Wir sind im ständigen Austausch mit Sebastian. Wir haben großes Interesse, ihn bei uns zu halten", erklärte etwa der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen.

Frankfurt in die EL? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison tippen!

Wohin es den 22-Jährigen verschlägt, ist scheinbar offen. Lange Zeit galt sein Wechsel zum FC Bayern als sicher, doch durch die Umstellung der Münchner auf nur einen zentralen defensiven Mittelfeldspieler könnte es laut der "Sport Bild" bei Rode zu einem Umdenken kommen. So soll auch Bayer Leverkusen die Fühler ausstrecken, um einen möglichen Abgang von Lars Bender zu kompensieren.

Sebastian Rode im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung