WM-Teilnahme 2014 weiter fest im Blick

Zieler: Keine Angst vor Weidenfeller

Von Jan Dafeld
Mittwoch, 23.10.2013 | 09:43 Uhr
Ron-Robert Zieler rechnet damit weiterhin zur Nationalmannschaft eingeladen zu werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Ron-Robert Zieler rechnet fest mit einer WM-Teilnahme 2014. An die Torwartdiskussion in Deutschland hat er sich mittlerweile gewöhnt. Ein Vereinswechsel scheint zudem eher unwahrscheinlich.

In einem Interview mit der "Bild" erklärte Zieler, dass er sich keine Sorgen um seinen Platz in der Nationalmannschaft mache. "Ich gehe davon aus, dass ich in Brasilien dabei bin", sagte der 24-Jährige.

Die Diskussionen um die möglichen Vertreter von Manuel Neuer bringen ihn nicht aus der Ruhe. "Aktuell ist es Weidenfeller, vorher andere", so Zieler. Oliver Kahn hatte sich in der letzten Woche für eine WM-Teilnahme des Dortmunder Schlussmannes Roman Weidenfeller ausgesprochen. Doch Zieler bleibt gelassen: "Fakt ist: Ich werde seit drei Jahren regelmäßig zum Nationalteam eingeladen."

Wechsel im Sommer unwahrscheinlich

Mit einem Vereinswechsel rechnet der Hannoveraner derzeit nicht. Trotz einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2015 datierten Vertrag erklärte Zieler, er gehe von einem Verbleib in Hannover "aktuell absolut aus".

Einem angeblichen Wechsel zu Borussia Mönchengladbach, wo er die Nachfolge von Marc-Andre ter Stegen antreten könne, falls dieser die Borussen im Sommer verlassen sollte, schob der 24-Jährige einen Riegel vor: "Wenn ein Wechsel infrage kommt, dann zu einem Topklub."

Auch bei Angeboten aus anderen Ligen wäre Zieler nicht sofort wechselwillig. Der Reiz, im Ausland zu spielen, sei zwar da, doch er wolle nichts überstürzen: "Es muss nicht in den kommenden ein, zwei Jahren sein", so Zieler: "Ich will noch 12, 13 Jahre spielen."

Zieler steht seit drei Jahren bei Hannover 96 unter Vertrag und absolvierte 124 Pflichtspiele für die Niedersachen, in denen er 29 Mal zu Null spielte.

Ron-Robert Zieler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung