Montag, 14.10.2013

Kroate hat den Trainer voll überzeugt

Guardiola: "Ich liebe Mandzukic"

Für Mario Mandzukic standen die Vorzeichen nach dem Trainerwechsel beim FC Bayern München im Sommer nicht gerade gut. In seinem System schien Pep Guardiola für echte Stürmer nur selten Verwendung zu haben. Doch der Kroate belehrte den neuen Trainer eines Besseren.

Haben sich lieb: Mario Mandzukic und Pep Guardiola
© getty
Haben sich lieb: Mario Mandzukic und Pep Guardiola

Vor allem die Lauf- und Einsatzbereitschaft des 27-Jährigen habe mächtig Eindruck bei Guardiola, eigentlich bekennender Fan der falschen Neun, hinterlassen. Bei einer internen Sitzung lobte er Mandzukic zuletzt vor versammelter Mannschaft in höchsten Tönen, so die "SportBild". "So einen Spieler habe ich mein ganzes Leben noch nicht gesehen", schwärmte der Spanier: "Ich liebe diesen Spieler."

Für die Bayern hat Mandzukic in dieser Saison fünf Treffer in neun Pflichtspielen erzielt. Die Ideen Guardiolas hat er nach anfänglichen Schwierigkeiten verinnerlicht. "Er will ein schnelles Spiel mit ein, zwei Ballberührungen und ständigem Positionswechsel. Das Problem war zu Beginn, dass ich außen spielen musste. Da bringe ich nicht die beste Leistung", gestand er unlängst im Interview mit der "Gazzetta dello Sport".

FCB nur Vize? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Bis Juni 2016 ist Mandzukic an den FC Bayern gebunden. Obwohl er mit Robert Lewandowski wohl bald neue Konkurrenz bekommen könnte, denkt er über ein langes Engagement an der Säbener Straße nach: "Geht es nach mir, beende ich hier meine Karriere. Ich bin glücklich, dazu zu gehören."

Mario Mandzukic im Steckbrief

Michael Bauer

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.