Hummels zu Barca? Nichts dran

Von David Wünschel
Mittwoch, 16.10.2013 | 12:52 Uhr
Mats Hummels zieht es laut Medienberichten nach Spanien zum FC Barcelona
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Angeblich hat Borussia Dortmund einem Transfer von Mats Hummels zum FC Barcelona zugestimmt. Zwar läuft dessen Vertrag noch bis 2017, bei einem Angebot über 35 Millionen Euro soll der BVB aber bereit sein, die Freigabe zu erteilen. Das berichtet die "Bild". Hummels' Vater und Berater Herrmann hat die Meldung inzwischen jedoch dementiert.

Die "Bild" schrieb, dass Hummels bei den Blaugrana den lange gesuchten Innenverteidigerjob übernehmen soll. Weil Carles Puyol mit 35 Jahren mittlerweile auf sein Karriereende zusteuert, wird der Bedarf nach einer Verstärkung größer. Im letzten Sommer galt unter anderem Thiago Silva von Paris Saint-Germain als möglicher Kandidat für einen Transfer.

"Eine absolute Nonsens-Geschichte", meinte BVB-Sportdirektor Michael Zorc gegenüber "Sky Sport News HD".

Hummels selbst hatte sich schon vor längerer Zeit positiv über Barcelona geäußert. "Barca gehört zu den Vereinen, die mich interessieren würden", sagte der 24-Jährige damals.

Nachfolger vom FC Basel?

Unterdessen soll auch ein möglicher Nachfolge-Kandidat beim BVB bereits feststehen. Neben mehreren internationalen Top-Klubs wie dem FC Arsenal und Juventus Turin will die Borussia angeblich Fabian Schär vom FC Basel verpflichten.

"Das ist eines der vielen Gerüchte, an denen - in den meisten Fällen - nichts dran ist", spielte Zorc das Interesse am 21-Jährigen herunter.

Mats Hummels im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung