Montag, 14.10.2013

Marcel Koller gilt als Favorit

Bader: "Muss der richtige Trainer sein"

Sportvorstand Martin Bader will sich bei der Suche nach einem neuen Trainer für den 1. FC Nürnberg nach wie vor nicht unter Druck setzen lassen.

Martin Bader will sich bei der Trainersuche nicht unter Druck setzen lassen
© getty
Martin Bader will sich bei der Trainersuche nicht unter Druck setzen lassen

Er könnte sich nicht erinnern, sagte er am Sonntag im "bayerischen Fernsehen", dass er die für Montagabend anberaumte Mitgliederversammlung als Zeitpunkt für die Vorstellung genannt habe. Als Favorit gilt nach dem Scheitern der Gespräche mit Christian Gross dessen Schweizer Landsmann Marcel Koller, aktuell Trainer der Nationalmannschaft von Österreich.

Leverkusen als Sensationsmeister? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Es gehe ihm bei der Suche nicht um den richtigen Zeitpunkt, sagte Bader, "es muss der richtige Trainer sein". Deshalb stehe er auf dem Standpunkt: "Wenn es nach der Jahreshauptversammlung ist und die richtige Lösung, dann ist es glaub ich nachvollziehbar." Der ungücklich auftretende Aufsichtsratsvorsitzende Klaus Schramm hatte in der vergangenen Woche gesagt, Ziel sei, den neuen Trainer bei der Mitgliederversammlung vorzustellen.

An den Spekulationen um Koller wollte sich Bader nicht beteiligen. Es gebe "keine 1-a-, 1-b- oder 1-c-Lösung", es gebe lediglich eine Reihenfolge, in der mit möglichen Kandidaten Kontakt aufgenommen werde, sagte er. Die "Bild"-Zeitung zitierte unterdessen einen namentlich nicht genannten "FCN-Verantwortlichen" mit den Worten: "Koller ist ein hochinteressanter Kandidat!"

Der Club aus Nürnberg im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.