Samstag, 19.10.2013

Nächste Knie-Verletzung bei Schalke

Höger droht lange Pause

Das Verletzungspech bleibt dem FC Schalke 04 treu: Beim 3:2-Sieg in Braunschweig musste Marco Höger bereits im ersten Durchgang verletzt raus, jetzt droht dem Defensivmann eine längere Pause. Boateng und Hildebrandt sollen bald in den Kader zurückkehren.

Frustriert: Schalkes Marco Höger kurz nach seiner Verletzung in Braunschweig
© getty
Frustriert: Schalkes Marco Höger kurz nach seiner Verletzung in Braunschweig
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Marco hat einen Tritt bekommen und sich dabei das rechte Knie verdreht", wird Heldt von der "Reviersport" zitiert: "Das Knie war instabil. Marco konnte nur noch in eine Richtung laufen. Das hört sich auf jeden Fall nicht gut an."

Sollte der 24-Jährige, der aus dem Stadion direkt in das St. Anna-Hospital in Wanne-Eickel gebracht wurde, länger ausfallen, wäre er in bester Gesellschaft: Auch Klaas-Jan Huntelaar, Jefferson Farfan, Jermaine Jones, Timo Hildebrand und Kyriakos Papadopoulos fehlen den Schalkern derzeit verletzt.

Aber Trainer Jens Keller kann zum Champions-League-Kracher gegen den FC Chelsea am Dienstagwohl fest mit einer Rückkehr seiner beiden Stammkräfte Kevin-Prince Boateng und Timo Hildebrand rechnen. "Bei Timo sieht es sehr gut aus, bei Kevin auch gut", sagte Keller nach dem 3:2-Erfolg der Gelsenkirchener bei Eintracht Braunschweig.

Boateng soll Anfang der Woche ins Mannschaftstraining zurückkehren. "Kevin wird am Montag wieder einsteigen", kündigte Sportvorstand Horst Heldt an. Hildebrand wird bereits am Sonntag wieder das Training aufnehmen. Keeper Hildebrand (Hexenschuss) und Superstar Boateng (Knieprobleme) hatten bei der Partie gegen den Aufsteiger verletzungsbedingt gefehlt.

Marco Höger im Steckbrief

Adrian Bohrdt
Das könnte Sie auch interessieren
Leon Goretzka meldet sich wieder fit für Schalke

Goretzka für Schalke einsatzbereit

Benjamin Stambouli möchte Schalke 04 nicht verlassen

Stambouli über Wechselgerüchte: "Das ist Quatsch"

Clemens Tönnies will S04-Jahrhunderttrainer Huub Stevens 2018 als Aufsichtsrats-Mitglied gewinnen

Schalke: Tönnies will Stevens 2018 in Aufsichtsrat einbinden


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.