"Werde nicht Schweizer Nationaltrainer"

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 22.10.2013 | 21:02 Uhr
Lucien Favre wird nicht neuer Trainer der schweizer Nationalmannschaft
© getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Nachdem Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld seinen Rücktritt nach der WM 2014 angekündigt hat, kursieren die Gerüchte um dessen Nachfolger als Nationaltrainer der Schweiz. Ein möglicher Kandidat steht dafür offenbar nicht zur Verfügung: Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre gab seinen Landsleuten einen Korb.

"Ich werde nicht Schweizer Nationaltrainer", stellte Favre im "Audi Sport Talk" klar: "Ich liebe die Bundesliga und die Borussia. Ich fühle mich in Mönchengladbach sehr wohl und es gefällt mir immer besser." Seit 2011 trainiert Favre die Gladbacher, sein aktueller Kontrakt läuft bis 2015.

Indes kristallisiert sich ein anderer Nationaltrainer als Favorit in der Schweiz heraus: Marcel Kollers Vertrag als Trainer Österreichs läuft Ende des Jahres aus. Wie der "Blick" berichtet, hat der gebürtige Züricher einen unterschriftsreifen Vertrag als Nati-Trainer vorliegen. Zuletzt hatte Koller sich mit dem 1. FC Nürnberg nicht auf ein Engagement geeinigt.

Lucien Favre im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung