Linkes Knie selbsternannte "Schwachstelle"

Knie: Boateng muss zum Experten

Von SPOX
Freitag, 11.10.2013 | 11:21 Uhr
Kevin-Prince Boateng musste bereits drei Mal am Knie operiert werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Kevin-Prince Boateng hat weiterhin Probleme mit seinem lädierten Knie. Der Mittelfeldspieler vom FC Schalke 04 droht nun sogar zwei Topspiele zu verpassen.

Wie die "Bild" berichtet, schwoll das Knie des ghanaischen Nationalspielers nach einem Schlag im Spiel gegen den FC Augsburg (4:1) wieder an.

Am Freitag muss der Neuzugang vom AC Milan jetzt seinen zweiten Gang zu einem Experten antreten. Bereits unter der Woche war er bei Knie-Spezialist Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg bei einer Untersuchung.

"Ausfall wäre harter Schlag"

Das linke Knie ist die selbsternannte "Schwachstelle" von Boateng, bereits drei Mal musste er sich wegen eines Kreuzbandrisses und zwei Meniskuseinrissen operieren lassen. Teamkamerade Marco Höger fürchtet einen längeren Ausfall: "Wir haben ihn die gesamte Woche noch nicht gesehen, hoffen das Beste. Sein Ausfall wäre ein harter Schlag."

Falls die Ärzte dem 26-Jährigen zu einer Operation raten oder die Verletzung selbst eine noch längere Pause nach sich zieht, könnte Boateng ausgerechnet die Highlight-Spiele in zwei Wochen gegen den FC Chelsea in der Champions League (22. Oktober) und Borussia Dortmund (26. Oktober) verpassen.

Kevin-Prince Boateng im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung