Diego-Verbleib unsicher

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 23.10.2013 | 09:53 Uhr
Diego und Klaus Allofs bildeten schon bei Werder Bremen ein Team
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Diegos Verbleib beim VfL scheint an die Quali für den Europapokal geknüpft. Manager Allofs lässt sich zwar alle Möglichkeiten offen, als Ersatz wird aber bereits ein Ex-Bremer gehandelt.

"Am Saisonende laufen einige Verträge bei uns aus", berichtete Allofs im Interview mit der Nachrichtenagentur "dpa": "Bevor wir handeln, werden wir sehen, wie sich die Dinge sportlich entwickeln. Wir werden uns dabei im Rahmen unseres Budgets weiter bewegen können. Mir wäre lieber, wir müssten nicht viel Geld ausgeben."

Die Überlegungen schließen auch Diego ein, dessen Kontrakt wie die Verträge von Marcel Schäfer, Jan Polak und Ivica Olic im Sommer ausläuft. Auf die Frage, ob ein Verbleib des Brasilianers an die Qualifikation für den Europapokal geknüpft sei, antwortete Allofs: "Das ist etwas vereinfacht dargestellt, aber natürlich hängt es von der weiteren Entwicklung der Mannschaft ab. Und natürlich auch von Diegos eigener Entwicklung."

Immerhin würde der Verein Diego im Falle einer Verlängerung einen langfristigen Vertrag anbieten: "Diese Entscheidung ist eine entscheidende Weichenstellung. Auf der einen Seite, welche sportliche Entwicklung der VfL nimmt, aber auch, welche finanzielle Verpflichtung der Verein eingeht."

Ablösefreier Wechsel denkbar

Noch vor einer Woche waren Gerüchte aufgetaucht, wonach der 28-Jährige den Verein bereits im Winter verlassen könnte, um Wolfsburg so noch eine Ablöse einzuspielen. Unter anderem wurde Diegos Ex-Klub Atletico Madrid als Interessent genannt.

"Natürlich wissen wir auch, dass ein Spieler, dessen Vertrag ausläuft, sich irgendwann für einen anderen Klub entscheiden kann", stellte Allofs klar: "Dennoch müssen solche wichtigen Personalentscheidungen wohl überlegt sein und ohne Druck getroffen werden. Wir hatten in der Vergangenheit einige für uns wirtschaftlich uninteressante Angebote. Doch die wirtschaftliche Seite spielt in diesem Fall nicht die Hauptrolle."

Als Ersatz für Diego wurde zuletzt Kevin De Bruyne gehandelt. Ungeachtet davon sei ein Wechsel des Brasilianers im Winter derzeit kein Thema, betonte Allofs: "Es gibt keine Pläne, die Zusammenarbeit mit Diego im Winter zu beenden. Darüber hinaus ist ein Spieler wie Kevin De Bruyne immer reizvoll. Aber er ist leider noch bei Chelsea unter Vertrag."

Diego im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung