Großkreutz über BVB-Randale

"Muss jeder selbst wissen"

Von SPOX
Dienstag, 29.10.2013 | 23:23 Uhr
Kevin Großkreutz zeigte sich von der Pyrotechnik beim Revierderby unbeeindruckt
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Kevin Großkreutz hat nach den Fan-Krawallen beim Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 (3:1) jegliche Distanzierung zu den Fan-Ausschreitungen vermissen lassen. Das geht aus einem Interview hervor. Dafür gab es mahnende Worte von Kapitän Sebastian Kehl.

Trainer Jürgen Klopp und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatten nach den Pyro-Attacken mit harten Worten reagiert und Konsequenzen angekündigt. In einem "ARD"-Interview nach dem Spiel zeigte sich Großkreutz unbeeindruckt.

Auf die Frage, ob er sich für die Dummheiten der Fans schäme, antwortete der 25-Jährige: "Ich schäme mich für gar keinen. Das muss jeder selbst wissen. Ich sage dazu nichts und schäme mich für keinen Menschen."

Kritik von Kapitän Kehl

Sein Kapitän sieht das anders. "So etwas kann man nicht tolerieren", betonte Kapitän Sebastian Kehl gegenüber "Sport1". Zu den Aussagen von Großkreutz meinte der 33-Jährige: " Ich denke, dass aber auch er versteht, dass das Abbrennen von Pyrotechnik und Schüsse in den anderen Fanblock nicht gerade zur Harmonisierung beitragen."

Ein solches Verhalten habe mit "Fankultur nichts zu tun. Das wird auch Kevin so sehen, da bin ich mir sicher."

Der Kader von Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung