BVB-Trainer um Richtigstellung bemüht

Klopp dementiert England-Angebote

Von Marco Nehmer
Dienstag, 22.10.2013 | 09:39 Uhr
Jürgen Klopp: "Englische Zeitungen sind sehr ähnlich zu Deutschen"
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Jürgen Klopp muss den Champions-League-Auftritt von Borussia Dortmund beim FC Arsenal wegen seiner Sperre von der Tribüne verfolgen. Im medialen Fokus steht er trotzdem: Englische Medien berichten von Angeboten aus der Premier League. Klopp rückte die Meldungen nun ins rechte Licht.

"Englische Zeitungen sind sehr ähnlich zu Deutschen. Ich habe nie irgendetwas gesagt, dass ich Angebote der Klubs hatte", stellte Klopp auf der BVB-Pressekonferenz im Vorfeld des Auswärtsspiels in der Königsklasse bei den Gunners klar. Angeblich sollen Manchester City und der FC Chelsea am Erfolgstrainer interessiert gewesen sein.

Die englische Tageszeitung "Sun" hatte am Sonntag ein Interview mit dem Dortmunder Coach veröffentlicht, das auf Angebote aus der Premier League schließen ließ. "Da waren viele Mannschaften die über mich nachgedacht haben, ich glaube sogar, dass ich das dem Typen von der 'Sun' gesagt habe", betonte Klopp.

"Vielleicht, wenn mein Englisch noch besser wird"

"Es ist sehr wichtig für uns alle, dass man im richtigen Moment am richtigen Ort ist und ich denke das ist bei uns der Fall", verwies der 46-Jährige die Spekulationen über einen nahenden Abgang ins Reich der Fabeln, ließ sich aber auch durchblicken: "Wer weiß. In der Zukunft, wenn mein Englisch noch besser wird, dann vielleicht."

Jürgen Klopp ist seit 2008 Trainer von Borussia Dortmund und wurde mit dem BVB 2011 erstmals deutscher Meister und holte 2012 das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal. 2013 erreichte er mit seiner Mannschaft das Champions-League-Finale. Sein Vertrag läuft noch bis Juni 2016.

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung