Dufner hält an Phantomtor-These fest

Fandel reagiert entsetzt auf Vorwürfe

Von Marco Heibel
Montag, 28.10.2013 | 11:00 Uhr
Herbert Fandel ist derzeit Vorsitzender der DFB-Schiedsrichter-Kommission
© getty
Advertisement
UEFA Europa League
Live
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Nach der 1:4-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim wetterten Verantwortliche und Spieler von Hannover 96 gegen die Leitung von Referee Tobias Stieler. 96-Manager Dirk Dufner hielt auch am Tag nach dem Spiel an seiner These fest, dass die Kraichgauer in Folge des Phantomtors eine Woche zuvor bevorteilt wurden. Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel reagierte empört.

"Ich hatte schon die ganze Woche über den Eindruck, dass es schwer für uns würde, weil kein Schiedsrichter gegen Hoffenheim pfeifen wird. Das empfinde ich auch jetzt noch so", sagte Dufner am Sonntag dem "Kicker".

Unmittelbar nach dem Spiel am Samstag hatte sich der 45-Jährige noch eindeutiger geäußert, als er anmerkte, dass der Schiedsrichter "mit den ganzen kleinen Entscheidungen pro 1899 den Geist des Spiels zerstört" habe.

Fandel bestreitet Anschuldigungen energisch

Als Vorsitzender der DFB-Schiedsrichter-Kommission reagierte Herbert Fandel nun auf die Anschuldigungen: "Mit der Spielleitung unseres Schiedsrichters Tobias Stieler sind wir nicht in allen Teilen einverstanden, aber die Aussagen verantwortlicher Personen von Hannover 96 sind enttäuschend, und ich gebe zu, dass ich darüber entsetzt bin."

Stieler hatte in der Bundesligapartie am Samstag mehrere umstrittene Entscheidungen zu Ungunsten von Hannover 96 getroffen, unter anderem Angreifer Mame Diouf in der 12. Minute nach einer vermeintlichen Schwalbe mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung