Vor dem Champions-League-Spiel gegen Viktoria Pilsen

Ribery wohl dabei - Dante fällt aus

SID
Sonntag, 20.10.2013 | 10:49 Uhr
Franck Ribery wird gegen Viktoria Pilsen wieder auflaufen können
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Rekordmeister Bayern München kann am Mittwoch im Champions-League-Gruppenspiel gegen Viktoria Pilsen wohl wieder auf Europas Fußballer des Jahres Franck Ribery zurückgreifen. Dagegen fehlt neben Jerome Boateng auch Dante.

Europas Fußballer des Jahres Ribéry hatte beim 4:1 (0:1) der Bayern gegen Mainz 05 wegen eines Kapselanrisses im Sprunggelenk gefehlt, wird aber wohl spielen können. Er selbst sprach von einer nur "kleinen" Blessur. Dagegen fehlt neben Jerome Boateng (Rotsperre) in Dante ein weiterer Innenverteidiger.

Der Brasilianer Dante zog sich gegen Mainz bei einem Zweikampf mit Zdenek Pospech eine Risswunde am linken Sprunggelenk zu. Diese musste mit zehn Stichen genäht werden, Dante fällt nach Klubangaben zehn bis 14 Tage aus. Boateng war beim jüngsten 3:1 bei Manchester City vom Platz geflogen. Ersatz für das Stamm-Duo im Abwehrzentrum dürften Daniel van Buyten und Zugang Jan Kirchhoff sein.

Verletztenmisere in München

Den Bayern fehlt im langzeitverletzten Holger Badstuber ein weiterer Innenverteidiger. Für Javi Martínez, der ebenfalls in der Defensivzentrale spielen kann, kommt das Pilsen-Spiel nach seiner Leisten-OP zu früh. Überdies fehlen die Mittelfeldspieler Thiago und Xherdan Shaqiri verletzt.

Ribéry dagegen ist einen Einsatz betreffend zuversichtlich. "Der Fuß ist ein bisschen verletzt, aber es ist nicht so schlimm", sagte er nach dem Mainz-Spiel: "Ich wollte spielen, aber der Doc hat gesagt, das wäre zu viel Risiko. Ich hoffe, dass ich am Mittwoch in der Champions League spielen kann."

Franck Ribery im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung