Donnerstag, 31.10.2013

Vor dem Spiel gegen Leverkusen

Braunschweig bangt um Bellarabi

Trainer Torsten Lieberknecht vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Braunschweig bangt um den Einsatz seines Leistungsträgers Karim Bellarabi.

Karim Bellarabi leidet immer noch unter Schmerzen wegen einer Wadenprellung
© getty
Karim Bellarabi leidet immer noch unter Schmerzen wegen einer Wadenprellung

Der 23 Jahre alte Leihspieler von Bayer Leverkusen leidet vor dem Heimspiel des Aufsteigers gegen seinen Stammklub am Samstag noch immer an den Folgen einer Wadenprellung vom vergangenen Wochenende.

FCB nur Vize? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

"Am Freitag muss er grünes Licht geben", sagte Lieberknecht, "nur wenn Karim zu 100 Prozent fit ist, wird er spielen." Bellarabi ist mit zwei Saisontreffern Top-Torjäger der Eintracht, die mit vier Zählern auf dem letzten Tabellenplatz liegt.

Geduldig und mutig

Lieberknecht setzt in der Partie gegen Bayer vor allem auf eine bessere Defensivarbeit seines Teams. "Die Null zu halten, ist unser Ziel. Vorne sind wir in der Lage, uns Torchancen zu erspielen und diese auch zu nutzen", sagte Lieberknecht.

Braunschweig brauche sich vor der "brutal starken" Leverkusener Mannschaft nicht verstecken, müsse geduldig und mutig sein. "Wir müssen sofort hellwach sein, nicht wie in Mainz", sagte Lieberknecht. Bei Mainz 05 hatte die Eintracht am vergangenen Samstag 0:2 verloren.

Karim Bellarabi im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.